News-Ticker: 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt - Tote möglich

News-Ticker: 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt - Tote möglich

Im Rausch der Bewegung

München - „Short Cuts II“, das Labor für choreographisch interessierte Tänzer, begeistert als wahrer Talente-Pool am Gärtnerplatztheater.

Am Ende kommen sie, freundschaftlich untergehakt, in geschlossener Reihe nach vorne, die strahlend glücklichen Mitglieder von Henning Paars Tanztheater München (TTM) am Gärtnerplatztheater. Geschafft! Die zweite Runde von „Short Cuts“, letztes Jahr initiiert als Labor für choreographisch interessierte Tänzer, erwies sich als wahrer Talente-Pool. Dass die heuer beteiligten neun Jungchoreographen auch wieder zusätzlich in den Stücken der Kollegen tanzen, und mit voller Power!, wurde mit begeistertem Applaus honoriert.

Man wird ja auch in einen regelrechten Bewegungsrausch versetzt: kraftvolles Schwingen aus der Mitte des Körpers, scharfkantige Roboter-Gestik, zu Boden gehende akrobatische Figuren – die TTMs können wirklich alles, und mit scheinbar gelenkloser Leichtigkeit. Als Choreographie-Newcomer ist man da schnell verführt, das im Körper gespeicherte Tanzwissen einfach nur frei rausfließen zu lassen. Was an diesem Abend manchmal der Fall war. Schön anzusehen ist das immer noch.

Der Franzose Antonin Comestaz, Ex-Tänzer bei Hamburgs John Neumeier, entlässt auf seinen „Spielplatz“ eine hinreißende Horde von überdrehten Commedia-dell’-arte-Figuren, bewegungserfinderisch, voller Witz und Ironie. Weiter so!

Nächste Vorstellung am 23. Juli; Telefon: 089/ 21 85 19 60.

von Malve Gradinger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Er ist Kapitän der Rockband Eisbrecher, deren neues Album „Sturmfahrt“ jetzt erscheint. Wir sprachen mit Alexander Wesselsky über die neue Platte, billiges Fleisch und …
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Kas mit Karoline
Das New Yorker Regieduo 600 Highwaymen versuchte sich im Auftrag der Salzburger Festspiele an Ödön von Horváths „Kasimir und Karoline“. Lesen Sie hier unsere …
Kas mit Karoline
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Beim Münchner Krimi-Herbst des Internationalen Krimifestivals München lesen hochkarätige Krimi- und Thriller-Autoren aus aller Welt aus ihren Büchern.
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Große Ehre für Mutter Zivilcourage der Bairischen Sprache
„Gscheid gfreid“ hat sich Martina Schwarzmann am Sonntag. Die Kabarettistin erhielt die „Bairische Sprachwurzel“. Damit wurde ihr Einsatz zur Rettung der Dialektvielfalt …
Große Ehre für Mutter Zivilcourage der Bairischen Sprache

Kommentare