Regisseurin: "Feuchtgebiete"-Stück tabulos, aber nicht pornografisch

Halle - Die Regisseurin Christina Friedrich hat eine tabulose Inszenierung des umstrittenen Bestsellers "Feuchtgebiete" von Charlotte Roche angekündigt. Es werde aber nicht pornografisch, sondern ein "Körperfest", sagte die Berlinerin am Donnerstag in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa in Halle.

"Wir arbeiten an der Erkundung einer ganzen Körperlandschaft." Das Stück mit sieben jungen Schauspielern wird am 27. September am Neuen Theater in Halle uraufgeführt.

In der Romanvorlage erkundet die 18-jährige Helen ihre eigenen Körperöffnungen und Körperflüssigkeiten. "Feuchtgebiete" ist der Debüt-Roman der Ex-Viva-Moderatorin Roche (30).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Fans dürften den Tag sehnsüchtig erwartet haben: Am Donnerstag kommt der neue Asterix-Band (Asterix in Italien) in den Handel. Wir haben schon darin geblättert - und …
Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
Deutschlands Schlagerstar Roland Kaiser selbst distanziert sich von dem Musical, das über ihn im Deutschen Theater in München aufgeführt werden soll. Es gibt Krach - und …
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
„Ich liebe Happy Ends!“
Sie trifft den Puls ihrer Generation. Am Samstag kommt die Poetry-Slammerin Julia Engelmann in den Münchner Circus Krone, Restkarten gibt es mit etwas Glück an der …
„Ich liebe Happy Ends!“

Kommentare