Rekordversuch: 1300 Bensheimer Schüler lesen 50 Stunden Goethe

Bensheim - Mit einem Weltrekordversuch im Dauerlesen wollen die Schüler des Goethe Gymnasiums im südhessischen Bensheim ihren Namenspatron ehren und eine neue Schul-Bibliothek einweihen.

Rund 1300 Gymnasiasten sowie mehrere Lehrer haben sich zum Ziel gesetzt, Tag und Nacht in rund 50 Stunden ohne Unterbrechung alle lyrischen und dramatischen Werke von Johann Wolfgang von Goethe zu lesen, der am 28. August 1749 in Frankfurt am Main zur Welt kam. "Es gibt: 0 Pausen, 1 Dichter, 2 Nächte, 3 Tage, 50 Stunden, 1300 Schüler, über 2000 Seiten und viele Überraschungen", stimmt das Gymnasium auf seiner Internetseite auf den Rekordversuch ein. Die pausenlose Goethe-Lesung soll danach ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen werden.

"Eigentlich ist das eine Schnapsidee, aber wir wollten eine gute Aktion machen, an der die Schüler Spaß haben und mit der eine Verbindung zur Schule hergestellt wird", sagte Schulleiter Jürgen Mescher. Denn im Unterricht werde nur wenig Goethe gelesen. "Für die Schüler wird das ein Riesen-Spaß, vor allem die Nachtschicht ist heiß begehrt", sagte Mescher. Der angestrebte Eintrag ins Guinness-Buch liefere eine zusätzliche Motivation. Allein zehn Stunden seien für die Lesungen von "Faust" und "Urfaust" in der Nacht zum Freitag eingeplant.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker setzen ihren Bruckner-Zyklus mit der Achten fort. Eine Enttäuschung.
Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Christine Nöstlinger ist gestorben
Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Das ist auch eine kulturpolitische Entscheidung mit Blick auf den Konzertsaal: Mariss Jansons bleibt seinem Orchester ungewöhnlich lang erhalten.
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Earth, Wind & Fire auf dem Tollwood: Im Boogie-Wunderland
Earth, Wind & Fire haben bei ihrem Konzert in der Toolwood-Arena eine mitreißende Show geliefert. Disco kann so einfach sein, findet unser Redakteur - eine Nachtkritik.
Earth, Wind & Fire auf dem Tollwood: Im Boogie-Wunderland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.