In Rekordzeit

- Einen CD-Titel gibt es, der sich in der Klassikkrise behauptet - und sollte der Musikfan die "schöne, blaue Donau" zehnmal im Schrank stehen haben. In Rekordzeit, nämlich am Freitag, wurde der aktuelle Live-Mitschnitt des Neujahrskonzerts auch dieses Mal wieder auf den Markt geworfen. Zu seinem silbernen Wiener Jubiläum begegnet Lorin Maazel Strauß & Co. mit gewohnt lässiger Eleganz, fünf Erstaufführungen garantieren für ein wenig Abwechslung im alljährlichen Eins, zwei, drei. Doch die Konkurrenz schläft nicht: Ab diesen Samstag ist Simon Rattles überschäumende, temperamentvolle Deutung von Orffs "Carmina Burana" erhältlich - das jüngste Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker.

<P>Damit die Käufer schnell mit diesen Kostbarkeiten versorgt werden, arbeiten die CD-Firmen unter Hochdruck. So wurden etwa die Berliner "Carmina"-Konzerte am 29. und 30. 12. aufgezeichnet, Silvester gab es am Vormittag nur noch einen Nachaufnahme-Termin. Zum Zeitpunkt des abendlichen Silvesterkonzerts hatte die Technik alles bereits "im Kasten". Der Wettlauf um den Verkaufstermin erfordert also ausgetüftelte Produktionspläne: Ob solche CDs gar bald vor den eigentlichen Events erscheinen . . ?</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konzertkritik: Rainhard – a Herz wia a Bergwerk
Er sagt’s und singt’s ja selber... „Große, schwarze, runde Scheiben, die ewig im Gedächtnis bleiben“ – eine feine Zeile aus Rainhard Fendrichs (61) „Das Höchste der …
Konzertkritik: Rainhard – a Herz wia a Bergwerk
Anna Drexler: „Ich brenne hier nicht“
München - Theater dürfe einen nicht nur intellektuell beschäftigen, findet Schauspielerin Anna Drexler. Auch das ist ein Grund, warum sie die Münchner Kammerspiele …
Anna Drexler: „Ich brenne hier nicht“
Danny Boyles neuer Drogentrip
Berlin - Im Jahr 1996 gelang Danny Boyle mit dem wilden Drogentrip „Trainspotting“ ein Kultfilm, 2009 räumte sein „Slumdog Millionär“ acht Oscars ab. Jetzt bringt der …
Danny Boyles neuer Drogentrip
Gergiev warnt vor zu langer Gasteig-Sanierung
München - Die Münchner Philharmoniker und ihr Chefdirigent Valery Gergiev präsentierten ihre Pläne für die Spielzeit 2017/18 und blickten voraus auf ihre Jahre im Exil …
Gergiev warnt vor zu langer Gasteig-Sanierung

Kommentare