+
Ein Probenfoto vom Theaterstück "Lehman Brothers. Aufstieg und Fall einer Dynastie" mit (v.l.) Lukas Turtur, Thomas Gräßle und Michele Cuciuffo.

Stück über Crash der Lehman-Bank

Residenztheater: Viel Applaus für eine Lektion in Wirtschaftsgeschichte  

München -  Am Mittwochabend ist im Münchner Residenztheater Stefano Massinis mehrfach ausgezeichnetes Stück „Lehman Brothers. Aufstieg und Fall einer Dynastie“ herausgekommen.

Viel Applaus für eine multimediale Lektion in Wirtschaftsgeschichte: Am Mittwochabend ist im Münchner Residenztheater Stefano Massinis mehrfach ausgezeichnetes Stück „Lehman Brothers. Aufstieg und Fall einer Dynastie“ herausgekommen. Es war die letzte Neuinszenierung der laufenden Spielzeit.

Die bewegte Geschichte der von deutsch-jüdischen Einwanderern gegründeten Investmentbank, deren Pleite 2008 die weltweite Finanzkrise auslöste, wurde von Regisseur Marius von Mayenburg mit viel technischem Aufwand auf die Bühne gebracht. Allerdings wirkte vieles, was die fünf Schauspieler in mehr als 40 Rollen zum Teil hoch virtuos auf die Bühne brachten, schon wieder sehr historisch. Neue Erkenntnisse über die Wirkungsweise des modernen Finanzkapitalismus förderte die Inszenierung nicht zutage.

Massini zählt zu den erfolgreichsten italienischen Autoren der Gegenwart. Sein Lehman-Stück wurde 2013 in Paris uraufgeführt. Die Deutsche Erstaufführung fand 2015 in Dresden statt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streitschrift: Wie mit AfD-Sympathisanten umgehen?
„Mit Rechten reden“ ist eine Streitschrift über den Umgang mit AfD-Sympathisanten. Sie nähert sich dem Thema mit Logik, Polemik und Ironie. An diesem Donnerstag ist …
Streitschrift: Wie mit AfD-Sympathisanten umgehen?
Sänger sagt München-Konzert kurzfristig ab  - Hunderte Fans enttäuscht
Der Sänger Perfume Genius musste sein Konzert in München aus gesundheitlichen Gründen absagen. Eigentlich wäre er vergangen Mittwoch im Hansa 39 auf der Bühne gestanden. 
Sänger sagt München-Konzert kurzfristig ab  - Hunderte Fans enttäuscht
Jansons zum Konzertsaal: „Ich bin noch nicht beruhigt“
Der Architektenwettbewerb ist entschieden, ab 2018 könnte gebaut werden. Doch wie soll das Münchner Konzerthaus geführt werden? Dirigent Mariss Jansons denkt an eine …
Jansons zum Konzertsaal: „Ich bin noch nicht beruhigt“
Hisham Matar und sein schwieriges Vater-Land
Hisham Matar erzählt in „Die Rückkehr“ von seiner Heimat Libyen und von der Suche nach seinem Vater, der von Gaddafis Schergen entführt wurde. Dafür wird der Autor in …
Hisham Matar und sein schwieriges Vater-Land

Kommentare