+
Rita Falks drei Heimatkrimis "Winterkartoffelknödel", "Dampfnudelblues" und "Schweinskopf al dente", die alle bei dtv erschienen sind, haben sich nach Verlagsangaben bislang mehr als 800.000 Mal verkauft.

Rita Falk: Heimatkrimi wird verfilmt

München - Rita Falks drei Heimatkrimis "Winterkartoffelknödel", "Dampfnudelblues" und "Schweinskopf al dente", die alle bei dtv erschienen sind, haben sich nach Verlagsangaben bislang mehr als 800.000 Mal verkauft.

Nach Informationen des Münchner Merkur (Mittwoch) bereitet der Bayerische Rundfunk zusammen mit der ARD-Filmtochter Degeto aktuell die Verfilmung des Romans "Dampfnudelblues" vor. Drehstart soll Ende September sein. Geplant ist ein neunzigminütiger Fernsehfilm, der zur Primetime in der ARD ausgestrahlt werden soll. Nach Informationen der Zeitung wird Ed Herzog, der bereits Episoden der Krimiserien "Tatort" und "Polizeiruf 110" inszenierte, die Regie übernehmen. Wer den Polizisten Franz Eberhofer spielt, der in dem fiktiven bayerischen Dorf Niederkaltenkirchen ermittelt, ist momentan noch offen. Die Castings dauern noch ein bis zwei Wochen an, berichtet der Münchner Merkur mit Verweis auf gut informierte Kreise.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Puppetry Slam Festival von 20. bis 22. Juni 2017 im Pressehaus
Vier virtuose Puppenspielende - ein großes Spektakel: Münchner Merkur und tz veranstalten im Pressehaus das erste Puppetry Slam Festival Deutschlands.
Puppetry Slam Festival von 20. bis 22. Juni 2017 im Pressehaus
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
Am Freitagabend ist DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle aufgetreten. Hier lesen Sie die Konzert-Kritik.
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Journalisten, Schauspieler und Kulturschaffende lesen in den Münchner Kammerspielen Texte des inhaftierten Deniz Yücel. 
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Schlechte Nachrichten für alle, die glauben, Chris de Burgh könne nur die Schnulze „Lady in Red“, das im Radio rauf und runter genudelt wird.
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl

Kommentare