+
Der Zeitplan für das Rockavaria 2016.

Iron Maiden als Headliner

Rockavaria 2016: Das komplette Line-Up & der genaue Zeitplan

  • schließen

München - Vom 27. Mai bis zum 29. Mai 2016 rocken eine ganze Reihe erstklassiger Künstler das Open-Air-Festival Rockavaria im Münchner Olympiapark. Wir stellen Ihnen das komplette Line-Up vor.

Insgesamt 42 Bands treten vom 27. Mai bis zum 29. Mai im Münchner Olympiapark beim Open-Air-Festival Rockavaria 2016 auf. Wenige Tage vor dem Start haben die Veranstalter den genauen Zeitplan veröffentlicht. Auch bei der zweiten Auflage sind wieder einige Größen der Szene dabei. Unter anderem dürfen sich die Fans auf Iron Maiden, Slayer, Iggy Pop und Mando Diao freuen.

Bestätigt wurden nun auch die deutsche Thrash-Metal-Band Sodom, sowie die italienischen Rocker von Eversin, die das abwechslungsreiche Line-Up ergänzen und wieder tausende Fans anlocken sollen. Die Premiere im vergangenen Jahr war mit rund 49.000 Besuchern pro Tag ein voller Erfolg.

Filmpremiere eines der Highlights

Der komplette Zeitplan in der Übersicht.

Im Rahmen der Konzerte findet zudem die Deutschlandpremiere des Hardrockfilms "Gutterdämmerung" statt. In dem Werk treten unter anderem der im Dezember 2015 verstorbene Rockmusiker Ian Fraser Kilmister, auch bekannt als "Lemmy" Kilmister, Guns'n'Roses-Gitarrist Slash und Eagles-of-Death-Metal-Sänger Jesse Hughes auf. Das Besondere daran ist, dass Kult-Rockmusiker Henry Rollins live auf der Bühne als Erzähler fungieren und von der Band Iggy Pop musikalisch begleitet wird.

Gespielt wird in diesem Jahr auf einer Doppelbühne im Olympiastadion und einer schwimmenden Seebühne vor dem Coubertinplatz. Wer dabei sein möchte, hat die Möglichkeit zwischen einzelnen Tagestickets oder einem Ticket für alle drei Tage zu wählen.

sk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wettbewerb fürs Münchner Konzerthaus: Spektakeln sollen andere
Verhandlungen beendet: Das Bregenzer Architektenbüro Cukrowicz Nachbaur erhält wohl endgültig den Zuschlag für das Münchner Konzerthaus. Am kommenden Mittwoch debattiert …
Wettbewerb fürs Münchner Konzerthaus: Spektakeln sollen andere
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
 Der Bestseller
Tolle  Leihgaben - Im Bayerischen Nationalmuseum  ist erstmals eine umfassende  Schau zum Werk des  spätmittelalterlichen Münchner  Bildhauers Erasmus Grasser zu sehen
 Der Bestseller
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr
Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr stellt nach 15 Jahren sein Magazin „Neon“ ein. Das Heft erscheint am 18. Juni zum letzten Mal.
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Kommentare