+
Tausende Fans verfolgen beim Musikfestival Rockavaria ein Konzert auf der Hauptbühne im Olympiastadion.

Rockmusik-Festival

Rockavaria 2016: Sieben weitere Bands bestätigt

  • schließen

München - Für das Rockmusik-Festival Rockavaria 2016 im Münchner Olympiapark sind sieben weitere Bands bestätigt worden.

Noch etwa zweieinhalb Monate dauert es, dann steigt das Rockmusik-Festival Rockavaria zum zweiten Mal in München. Die Headliner, die von 27. bis 29. Mai den Olympiapark zum Beben bringen werden, sind unter anderem Iron Maiden, Slayer und Nightwish. Jetzt wurden sieben weitere Bands für das Festival bestätigt.

Zugesagt haben dabei unter anderem die Comedy-Metaller von JBO, die vier Helden in Rosa. Sie rocken seit fast 20 Jahren die Bühne. Auch die Zwei-Mann-Doom-Armee Mantar wird in den Olympiapark kommen. Ebenfalls am Start sind Dog Eat Dog aus New Jersey, die zu den ersten Bands gehörten, die Hardcore und Rap zusammenführten. John Garcia wiederum hat ganz große Platten mit Kyuss rausgebracht, jetzt beehrt er das Rockavaria mit seiner Soloband.

Dazu kommen noch die Essener Trancecore-Brigade To The Rats & Wolves, die hochgelobten Indie-Rockern The Raglans aus Dublin sowie Black Vulpine, einem Stoner-Doom-Quartett aus Dortmund.

Neues Bühnen-Konzept und Tickets

Mit einem verbesserten Konzept, in das auch die Erfahrungen vom letzten Jahr eingeflossen sind, wird es nun im Stadion eine große Doppelbühne geben, während die schwimmende Seebühne am offenen Coubertin-Platz zum Chillen auf den Rasenstufen einlädt. Die perfekte Festivalatmosphäre ist mit den großzügigen Parkflächen und Relaxareas garantiert.

Das 3-Tages-Festivalticket kostet inkl. aller Gebühren 159 € (Stehplatz) bzw. 169 € (Sitzplatz). Zudem gibt es Tagestickets für Freitag für 74,50 € (Stehplatz) bzw. 79,50 € (Sitzplatz) und für Samstag & Sonntag für je 84,50 € (Stehplatz) bzw. 89,50 € (Sitzplatz). Der Vorverkauf über www.myticket.de und www.ticketmaster.de läuft bereits, weitere Infos finden sich auf www.rockavaria.de.

fw/pm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Es ging alles mit rechten Dingen zu“
München - Die AfD im Bundestag, die Große Koalition geplatzt, Angela Merkel mit der einzigen Option, nun mit FDP und Grünen eine Koalition bilden zu müssen – diese Wahl …
„Es ging alles mit rechten Dingen zu“
Wim Wenders eröffnet Festival in San Sebastián
Der deutsche Regisseur Wim Wenders hat zum Start der 65. Filmfestspiele von San Sebastián sein Liebesdrama „Submergence“ vorgestellt. In den Hauptrollen spielen Alicia …
Wim Wenders eröffnet Festival in San Sebastián
Plaudern in Zeiten der Cholera
David Bösch eröffnete mit seiner Inszenierung von Maxim Gorkis Drama „Kinder der Sonne“ die Spielzeit am Münchner Residenztheater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik. 
Plaudern in Zeiten der Cholera
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe
Mit Onslaught und Artillery geben sich am Mittwoch zwei Schwergewichte des europäischen Thrash-Metal die Ehre im Münchner Rockclub „Garage Deluxe“. Am Freitag lässt …
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe

Kommentare