Der Romantiker

- Der Choreograph Uwe Scholz war ein Romantiker auf der Bühne wie im Leben. An ihm schieden sich die Geister; seine neoklassischen Schöpfungen wurden entweder gefeiert oder ausgebuht. Der schnell international als Star in der Tanzszene geltende Künstler litt jedoch an psychischen Problemen.

Im Juli zog er sich zurück, nach einer Kur verschlechterte sich sein Zustand. Am Sonntag ist Uwe Scholz, wie erst jetzt bekannt wurde, im Alter von 45 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben.<BR><BR>Uwe Scholz stammte aus Jugenheim (Hessen), 1973 wurde er von John Cranko an der Ballettschule Stuttgart aufgenommen, wo er von dessen Nachfolgerin Marcia Haydée geprägt wurde. Noch in der Ausbildung choreographierte Scholz 1976 ein erstes Ballett. Nach Aufenthalten in London und New York kehrte er 1977 nach Stuttgart zurück. 1982 wurde er zum "Ständigen Choreographen" ernannt und zog sich als Solist zurück. 1991 übernahm Scholz in Leipzig eines der größten deutschen Ballett-Ensembles. 1994 schlug er einen Ruf der Deutschen Oper Berlin aus. Seine erste Lebens- und Schaffenskrise schrieben Beobachter dem Wechsel seines Intendantenfreundes Udo Zimmermann nach Berlin zu. Von der zweiten persönlichen und künstlerischen Krise erholte sich Scholz nicht mehr. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Als Verbrecher wäre ich ein Versager“
Rupert Grint über die Gangsterserie „Snatch“ und sein Entkommen aus der Gefangenschaft des „Harry Potter“-Universums.
„Als Verbrecher wäre ich ein Versager“
„Tannhäuser“ in München: Zeit der Künstlichkeit
Eine bessere Sängerbesetzung für diesen neuen „Tannhäuser“ an der Bayerischen Staatsoper lässt sich nicht finden - wohl aber ein besserer Regisseur. Die rituellen Bilder …
„Tannhäuser“ in München: Zeit der Künstlichkeit
Weltstars inmitten der Natur - Dieses Festival ist eine Reise wert
Franz Ferdinand, Feist und Judith Holofernes sind nur drei Acts, die beim diesjährigen „Summer‘s Tale“ auftreten. Unter Musik-Kennern längst bekannt, ist das Festival …
Weltstars inmitten der Natur - Dieses Festival ist eine Reise wert
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Das BR-Symphonieorchester unter Mariss Jansons reiste von München nach Hamburg und gab sein Debüt in der Elbphilharmonie. Wir haben dieses besondere Gastspiel begleitet. 
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie

Kommentare