Rowling will sich nicht von Potter-Skript trennen

- London - Harry-Potter-Erfinderin Joanne K. Rowling will das Manuskript für den siebten und letzten Band nicht mehr aus der Hand geben. Vor dem Rückflug von einer Lesung in New York hatte die 41-jährige Schottin deshalb Ärger mit der Sicherhei.tskontrolle, wie sie am Donnerstag auf ihrer Internet-Seite berichtete.

Zunächst wollte das Flughafenpersonal ihr nicht gestatten, das noch streng geheime Manuskript im Handgepäck mit an Bord zu nehmen. Erst nach einigen Diskussionen bekam die Schriftstellerin dann doch noch die Erlaubnis.

"Ich weiß nicht, was ich sonst gemacht hätte - vermutlich hätte ich nach Hause segeln müssen", berichtete Rowling auf ihrer Homepage.

Der siebte und letzte Band der Harry-Potter-Abenteuer soll im kommenden Jahr erscheinen. Die ersten sechs Romane haben Rowling, die früher von der Sozialhilfe lebte, zu einer der reichsten Frauen Großbritanniens gemacht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
Am Freitagabend ist DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle aufgetreten. Hier lesen Sie die Konzert-Kritik.
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Journalisten, Schauspieler und Kulturschaffende lesen in den Münchner Kammerspielen Texte des inhaftierten Deniz Yücel. 
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Schlechte Nachrichten für alle, die glauben, Chris de Burgh könne nur die Schnulze „Lady in Red“, das im Radio rauf und runter genudelt wird.
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Dieses Jahr findet die Comic Con in München statt. Zum ersten Mal kommt die Comic-Messe damit auch nach Bayern. Welche Stars kommen und wo sie stattfindet, erfahren Sie …
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei

Kommentare