Rücktritt vom Rücktritt

- "They call me Hansi" lautete der Titel seiner Jubiläums-CD, doch in Erinnerung bleiben wird dieser 1929 in Bremen geborene Hansi den meisten wohl trotzdem eher als James Last. Der Mann, der mit seinem Orchester früher in keiner großen Unterhaltungsshow fehlen durfte und dessen Feel-Good-Sound die Menschen in Europa und Fernost ebenso mitriss wie in den USA. Nach rund 60 Jahren auf der Bühne schien es nun aber doch langsam an der Zeit, in Rente zu gehen. Natürlich nicht ohne sich zuvor auf einer letzten großen Abschiedstour von den treuen Fans zu verabschieden. Und die waren denn auch zahlreich in der Münchner Olympiahalle erschienen, um ein allerletztes Mal mit ihrem Hansi zu feiern, das Tanzbein zu schwingen und kollektiv im Takt mitzuklatschen.

Mag der weiß glänzende und modisch etwas fragwürdige Anzug, den er dabei auf der Bühne trägt, auch immer noch original derselbe sein wie vor 20 Jahren, der Musikgeschmack von Last ist keineswegs damals stecken geblieben. Und so finden sich im bunt zusammen gewürfelten Programm auch schon mal (äußerst abenteuerlich orchestrierte) Walzerklänge von Johann Strauß in unmittelbarer Nachbarschaft von U2 oder die "Polka Nr. 1" eingekeilt zwischen Songs von Shakira und Green Day. Wobei natürlich auch die aktuellen Chartstürmer mit den für den Bandleader typischen Arrangements und nach einer Runde im Schonwaschgang ganz unverkennbar nach James Last klingen.

Der Ruf nach Zugaben wurde vom Meister dann zwar nach drei Stunden nicht mehr erhört, doch bleibt den Fans trotzdem ein Funken Hoffnung. "Ohne Euch, ohne mein Publikum.\x0f.\x0f.\x0f das geht einfach nicht! Wir sehen uns wieder!" Sollte das schon der Rücktritt vom Rücktritt gewesen sein? Das Plakat hatte schließlich nur verkündet: "The LAST Tour 2006". Womit nicht ausgeschlossen ist, dass der rüstige Hansi auch 2007, 2008, 2009 immer wieder Abschied nehmen kann.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
München - Fredrik Rydman begeistert mit seiner zeitgenössischen Version „Nutcracker reloaded“ in Münchens Deutschem Theater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater

Kommentare