Sachsens Sauna

- Menschentrauben, volle Hallen, überfüllte Lesungen und Gedränge an den Ständen sind in diesem Jahr programmiert: Die Leipziger Buchmesse, seit Jahren auf Erfolgskurs, hat an Umfang und Angebot weiter zugenommen. Erstmals nehmen mehr als 2000 Verlage teil. Vom 25. bis 28. März können Literaturfans wie in einem riesigen Buchladen auf 44 000 Quadratmetern der Neuen Messe stöbern und dabei mit Autoren und Verlegern ins Gespräch kommen. Das Marathon-Programm "Leipzig liest" bietet über 1200 Mal Gelegenheit zu Autoren-Begegnungen.

<P>Marathon-Programm<BR><BR>Die Messe-Organisatoren setzen auf die bewährte Mischung aus prominenten Gästen, Autorendebüts, kuriosen Veranstaltungen, ernsthaften Foren und viel Spaß für junge Leser. Schwerpunkte sind Literaturen aus Mittel- und Osteuropa, Reiseliteratur, Hörbücher und Comics. In den gläsernen Messehallen sowie 167 Kneipen, Cafés, Clubs, Theatern, Buchläden, Bibliotheken, Museen oder Kirchen sind Autoren wie Christa Wolf, Christoph Hein, Rolf Hochhuth, Christoph Ransmayr, Peter Bichsel oder Adolf Muschg zu erleben.<BR><BR>Außerdem treten Schauspieler wie Manfred Krug, Ulrich Mühe oder Otto Sander auf. Daneben werden Politiker wie CDU-Chefin Angela Merkel und Altbundeskanzler Helmut Kohl erwartet, der mit dem ersten Teil seiner "Erinnerungen" (1930-1982) die Sachbuch-Bestenlisten anführt.<BR><BR>Der auf rund ein Viertel der Fläche ausgedehnte Kinder- und Jugendbereich ist mit über 260 Veranstaltungen und 60 Autoren ein eigenes kleines Festival. Und im Café›15"Spizz" am Markt, in dem sonst Jazz-Größen spielen, hat "Leipzig hört" Premiere, wenn Prominente wie Ulrich Pleitgen, Jan Josef Liefers oder Helge Schneider allabendliche Hör-Sessions bestreiten. Anna Thalbach, Peter Lohmeyer, Paul Maar, Maren Kroymann und Armin Rohde sind Gäste der ARD-Radionacht der Hörbücher, in der der HörKules 2003 gekürt wird.<BR><BR>Über ein Dutzend Auszeichnungen werden während der Buchmesse vergeben. Dazu gehören der Deutsche Bücherpreis und der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung, den heuer der bosnische Autor Dzevad Karahasan bekommt.<BR><BR>Models aus der Schweiz<BR><BR>Für besonderes Flair sorgen wieder so ungewöhnliche Leseorte wie ein Schlösschen für die Lyrik oder das Landgericht für die Krimi-Sessions. Zudem geht es in einer maurischen Sauna literarisch auf Reisen nach Andalusien, in der Tiger-Taiga debütiert ein Katzenkrimi, und im Gasometer können Abenteurer eine Tibet-Buch-Premiere erleben vor einem Mount-Everest-Panorama-Bild. Die Schweizer aber stellen alles in den Schatten. Die Novitäten der Verlage der Alpenrepublik kommen bei einer Büchermodenschau daher: Elegante Models in Kostümen des Zürcher Schauspielhauses defilieren mit den neuen Büchern über den Laufsteg.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Journalisten, Schauspieler und Kulturschaffende lesen in den Münchner Kammerspielen Texte des inhaftierten Deniz Yücel. 
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Schlechte Nachrichten für alle, die glauben, Chris de Burgh könne nur die Schnulze „Lady in Red“, das im Radio rauf und runter genudelt wird.
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Dieses Jahr findet die Comic Con in München statt. Zum ersten Mal kommt die Comic-Messe damit auch nach Bayern. Welche Stars kommen und wo sie stattfindet, erfahren Sie …
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Indische Experimente am Volkstheater
Bereits zum zweiten Mal inszeniert der indische Regisseur Sankar Venkateswaran am Münchner Volkstheater. Wir haben den Theatermacher vor der Uraufführung seines …
Indische Experimente am Volkstheater

Kommentare