+
Der umstrittene frühere Berliner Finanzsenator und Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin (SPD) hat ein neues Buch geschrieben.

Kritik an Meinungskonformismus

Sarrazin-Buch über den "Tugendterror"

Berlin - Der umstrittene frühere Berliner Finanzsenator und Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin hat ein neues Buch geschrieben.

Das Werk mit dem Titel „Der neue Tugendterror“ erscheine am 24. Februar 2014, teilte der Verlag DVA am Montag mit. Der Untertitel laute: „Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland.“ - denn im Alltag begegne man so manchem Redeverbot.

Sarrazin analysiere den grassierenden Meinungskonformismus und benenne die „14 vorherrschenden Denk- und Redeverbote unserer Zeit“, wie es in der Verlagsankündigung heißt. Der 68-Jährige hatte 2010 mit „Deutschland schafft sich ab“ einen provozierenden Millionen-Bestseller gelandet. Kritiker warfen ihm Rassismus und Ausländerfeindlichkeit vor. Im Mai 2012 erschien „Europa braucht den Euro nicht“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Kontrastprogramm zur Wiesn: Am Donnerstagabend hat Neil Diamond die Olympiahalle mit seiner Coolness beehrt. Eine Kritik.
Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Der Mut-Lacher
Mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ gelang Philippe de Chauveron ein Riesenerfolg. Nun setzt de Chauveron einen drauf: In „Hereinspaziert!“ übernimmt Christian …
Der Mut-Lacher
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Sting hat in seinem Musikerleben Songs geschrieben, die heute noch so gut funktionieren wie 1983 oder 1995. Davon macht er in der Olympiahalle Gebrauch - und seine Fans …
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Das Münchner Lenbachhaus zeigt in der Ausstellung „Normalzustand“ deutsche Undergroundfilme, die zwischen 1979 und den frühen Neunzigerjahren entstanden sind. 
Im Lenbachhaus geht der Punk ab

Kommentare