+
Schach-WM: Der Russe Kramnik und der Inder Anand spielen um den Weltmeistertitel

Schach-WM: Anand und Kramnik spielen um den Titel

In Bonn spielen drei Wochen lang zwei Weltmeister erneut um den Titel. Am 2. November muss das Spiel entschieden sein.

In Bonn spielen die beiden Schach-Weltmeister Viswanathan Anand aus Indien und Wladimir Kramnik aus Russland gegeneinander um den diesjährigen Weltmeister-Titel.

Der Inder Anand war bereits im vergangenen Jahr Weltmeister und Kramnik errang den Titel 2006. Damit treffen zwei absolute Meister ihrer Kunst aufeinander und garantieren ein spannendes Spiel. In diesem Jahr findet die WM von 14. Oktober bis 2. November in der Bonner Museumsmeile statt.

Linktipps

  • Das ZDF zeigt ein Video zur Schach-Weltmeisterschaft und über die Spieler.
  • Auf der offiziellen Internetseite der Schach-WM gibt es alle aktuellen Informationen sowie Statistiken zu den Partien. Hier können die Partien auch live verfolgt werden.
  • Die Schachseite chessbase.de gibt einen Rückblick auf den ersten Teil der Weltmeisterschaft und bespricht die einzelnen Partien. Außerdem sind Fotos der Spieler als auch der Gäste zusehen.
  • Die ARD bietet ein Glossar zu den Regeln und Begriffen im Schach, damit auch der Laie zusehen kann.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
München - Fredrik Rydman begeistert mit seiner zeitgenössischen Version „Nutcracker reloaded“ in Münchens Deutschem Theater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater

Kommentare