Schauplatz München für Salzburg

- Theaternarrisch, barock, sinnlich, geltungssüchtig, katholisch, musiklüstern, geschäftstüchtig und schlitzohrig. Trifft alles auf Salzburg zu - aber genauso auf München.

<P>Deswegen präsentieren der Propyläen Verlag, Autorin Eva Gesine Baur und der Fotograf Thomas Klinger ihren Bildband "Schauplatz Salzburg" (216 Seiten, 68 Euro) in unserer käuferträchtigen Stadt: Heute um 20 Uhr wird Friedrich von Thun - verwandtschaftlich verbandelt mit zwei Salzburger Fürstbischöfen - im Restaurant "Lenbach", Ottostraße 6, aus dem opulenten Buch vorlesen (Karten: 089/ 29 1613 26). </P><P>Für Salzburg stehen allerdings schon lange nicht mehr die hohe Geistlichkeit, sondern Extrem-Tourismus, Mozart(kugeln), Nostalgie, Geschichte, Festspiele inklusive Promis, Kunst-Wirbel, sogar Innovation. Und der "Jedermann" (im Bild Hans-Michael Rehberg als Gott und Jens Harzer als Tod, li.). All diese Stationen werden von Baur und Klinger charmant und liebevoll, als Augenweide und Lesevergnügen dargestellt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Herr der Klänge
Trauer um Christian Burchard, Herz der Band Embryo und einer der wenigen echten Weltstars aus München, der mit 71 Jahren gestorben ist.
Der Herr der Klänge
Fire and Fury - ein amerikanisches Sittengemälde
Wird sich Michael Wolffs Bilanz des ersten Jahres der Donald-Trump-Regentschaft auch in Deutschland gut verkaufen? Und ob. Die englischprachige Originalversion ist …
Fire and Fury - ein amerikanisches Sittengemälde
„Kulturzeit will helfen, die Welt zu mögen“
Zuschauer des BR-Fernsehens kennen Vivian Perkovic von den Sendungen „Jetzt mal ehrlich“, „Puls“ und „on3-Südwild“. Seit einem Jahr ist die 39-Jährige, die etwa auch …
„Kulturzeit will helfen, die Welt zu mögen“
Dolores O’Riordan – die Frau mit der Monsterstimme
„Zombie“ war der größte Hit der Band The Cranberries. Völlig überraschend ist Sängerin Dolores O’Riordan jetzt mit 46 Jahren gestorben. Unser Nachruf: 
Dolores O’Riordan – die Frau mit der Monsterstimme

Kommentare