US-Comedy-Legende Jerry Lewis ist tot

US-Comedy-Legende Jerry Lewis ist tot

Zum Tod von Schauspieler Achim Höppner

- Als in München die freie Theaterszene noch bedeutsam und eine echte Alternative zu den arrivierten Bühnen war, da schrieb Achim Höppner Münchner Theatergeschichte.

Denn der Schauspieler war 1970 Mitbegründer und Leiter des künstlerisch überaus erfolgreichen Theaters in der Kreide (TiK), das es heute schon längst nicht mehr gibt. Aber damals pilgerte jeder hin, z.B. um Achim Höppner zu sehen ­ etwa als Tiger Brown in der "Dreigroschenoper" oder Hendrik Höfgen in "Mephisto".

Doch das freie Theater nährte seinen Mann schlecht. Und Höppner, der mit einer unverwechselbaren Stimme gesegnet war, engagierte sich zunehmend als Sprecher ­ im Rundfunk, bei Lesungen, für Hörbücher und in den Synchronstudios. Er war der deutsche Sprecher von Eastwood, Burton und Sutherland und der des Zauberers Gandalf im "Herr der Ringe".

Am Samstag ist Achim Höppner in Germering, wo er lebte, gestorben. Er wurde nur 60 Jahre alt. Der Tod kam überraschend.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Albträume im La-Le-Lulu-Land
Die griechische Filmemacherin Athina Rachel Tsangari hat zum ersten Mal am Theater gearbeitet und für die Salzburger Festspiele in Hallein Frank Wedekinds „Lulu“ …
Albträume im La-Le-Lulu-Land
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
Die Arena di Verona kämpft mit Affären und Finanznot. Hilfe verspricht man sich von einem Sanierungsplan - und einer Uralt-„Aida“.
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Er ist Kapitän der Rockband Eisbrecher, deren neues Album „Sturmfahrt“ jetzt erscheint. Wir sprachen mit Alexander Wesselsky über die neue Platte, billiges Fleisch und …
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Kas mit Karoline
Das New Yorker Regieduo 600 Highwaymen versuchte sich im Auftrag der Salzburger Festspiele an Ödön von Horváths „Kasimir und Karoline“. Lesen Sie hier unsere …
Kas mit Karoline

Kommentare