Schauspieler Jörg Hube ist tot

München - Der Schauspieler, Regisseur und Kabarettist Jörg Hube ist gestorben. Das verlautete aus seinem Umkreis.

Hube wurde in Neuruppin geboren, wuchs aber in Dießen am Ammersee und in München auf. Er war Absolvent der Münchner Otto-Falckenberg-Schule.

München gehörte er von 1971 bis 1973 dem Kabarett Die Hammersänger an. Er hatte zudem Gastspiele an verschiedenen deutschen Bühnen. Regelmäßig trat Hube an den Münchner Kammerspielen auf. 

Auch im Film hat er sich einen Namen gemacht: Durch den Gestapo-Ermittler in Michael Verhoevens Film über die Weiße Rose und als Vater von Sophie Scholl in Sophie Scholl – Die letzten Tage.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsationell – Paul Maar wird 80!
Heute feiert Paul Maar seinen 80. Geburtstag. Wir haben den Kinderbuchautor und Erfinder des „Sams“ in seiner Wahlheimat Bamberg besucht. 
Samsationell – Paul Maar wird 80!
Andreas Beck wird Resi-Chef
Bayerns Kunstminister Ludwig Spaenle stellte Andreas Beck als neuen Intendanten des Bayerischen Staatsschauspiels vor. Der 52-Jährige folgt auf Martin Kušej, der München …
Andreas Beck wird Resi-Chef
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Emil Bulls haben sich mit einem neuen Album zurückgemeldet. Am Samstag tritt das Quintett im Backstage auf. Im Interview spricht Sänger Christoph von Freydorf über die …
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Das große Graffito an der Bayerstraße ist ein echter Hingucker - und viel mehr als nur Wandmalerei. Im Making-Of-Video erzählen Loomit und Won von ihrem Verhältnis zu …
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto

Kommentare