Im Alter von 85 Jahren

Große Trauer um Schauspielerin: Christa Berndl gestorben

Die Schauspielerin Christa Berndl ist im Alter von 85 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben. Sie war viele Jahre im Ensemble der Münchner Kammerspiele.

München - Die Schauspielerin Christa Berndl ist tot. Sie sei im Alter von 85 Jahren am Donnerstag in München nach kurzer schwerer Krankheit gestorben, teilte ihr Stiefsohn Florian Scheibe am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mit. Berndl war seit 1995 Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste in der Abteilung Darstellende Kunst, wie eine Sprecherin mitteilte. In der Begründung zu ihrer Wahl in die Akademie heißt es: „Wenn sie die Bühne betritt, fasziniert sie ihr Publikum. Sie hat eine Aura um sich: die Berndl.“

Die Schauspielerin hatte viele Jahre ihren festen Platz im Ensemble der Münchner Kammerspiele. Unter anderem spielte sie in „Victor oder die Kinder an der Macht“, „Magdalena“ und „Othello“. Schon in jungen Jahren hatte sie im Kinderballett des Münchner Gärtnerplatztheaters getanzt. Engagements hatte sie unter anderem auch in Stuttgart, Augsburg, Nürnberg, Kiel, Essen und Bochum.

Sie war bis zu dessen Tod im Jahr 2013 mit Regisseur Ulrich Heising verheiratet. Berndl solle in der kommenden Woche im Kreise der Familie beigesetzt werden, sagte Scheibe.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Albträume im La-Le-Lulu-Land
Die griechische Filmemacherin Athina Rachel Tsangari hat zum ersten Mal am Theater gearbeitet und für die Salzburger Festspiele in Hallein Frank Wedekinds „Lulu“ …
Albträume im La-Le-Lulu-Land
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
Die Arena di Verona kämpft mit Affären und Finanznot. Hilfe verspricht man sich von einem Sanierungsplan - und einer Uralt-„Aida“.
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Er ist Kapitän der Rockband Eisbrecher, deren neues Album „Sturmfahrt“ jetzt erscheint. Wir sprachen mit Alexander Wesselsky über die neue Platte, billiges Fleisch und …
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Kas mit Karoline
Das New Yorker Regieduo 600 Highwaymen versuchte sich im Auftrag der Salzburger Festspiele an Ödön von Horváths „Kasimir und Karoline“. Lesen Sie hier unsere …
Kas mit Karoline

Kommentare