Schiller im Stummfilm

- Der verschollen geglaubte Stummfilm "Friedrich Schiller, eine Dichterjugend" von Curt Goetz (1888-1960) wird am 25. März im Staatstheater Stuttgart wieder aufgeführt. Der Streifen soll der erste in Stuttgart gedrehte Spielfilm sein. Der Film des Schauspielers und Theaterschriftstellers Goetz konzentriert sich auf Schillers Zeit in Schwaben und war 1923 uraufgeführt worden.

"Die Begeisterung war damals groß", sagte Goetz-Biograf Horst Jaedicke, der den Stummfilm kürzlich bei Recherchen wiederentdeckt hatte. Der Film sei 1945 nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges als Beutegut nach Moskau mitgenommen worden und in Vergessenheit geraten. Der Streifen wurde inzwischen restauriert, die Stuttgarter Musikhochschule lieferte eine neue Musik. "Faszinierend ist die unmittelbare Direktheit des Films", sagte Jaedicke. "Damals gab es noch keine Schwenks und keine Zooms." Der Stummfilm ist aber nicht immer schwarz-weiß, sondern in einzelnen Szenen farbig eingefärbt: "Blau war die Nacht, gelb der Tag und ein zartes Rosa war für hohe Herrschaften vorgesehen."<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

André Rieu in der Olyhalle: Alle Straussaufgaben gemacht
Oh ja, dieser Mann hat seine Straussaufgaben gemacht! Wie immer prächtig inszeniert, sorgten André Rieu und sein Johann Strauss Orchester in der ausverkauften …
André Rieu in der Olyhalle: Alle Straussaufgaben gemacht
Du bist Gretchen
Die Kunsthalle München feiert mit „Du bist Faust – Goethes Drama in der Kunst“ eine Art Theaterpremiere. 
Du bist Gretchen
Die glorreichen Sieben: Am Nockherberg wird scharf geschossen!
Am Nockherberg rauchen heuer die Colts: „Die glorreiche 7“ heißt das Singspiel, frei nach dem Western-Klassiker. Es geht um ein bedrohtes Dorf, das von einem fulminanten …
Die glorreichen Sieben: Am Nockherberg wird scharf geschossen!
Genitalien bei ESC und GNTM? Zuschauer verwundert und erregt
Absicht oder Malheur? Beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest stach das Bühnendesign deutlich hervor und sorgte nicht nur im Netz für Spott. Gleiches …
Genitalien bei ESC und GNTM? Zuschauer verwundert und erregt

Kommentare