Schmachten bis die Kasse klingelt

Duett-CD von Netrebko und Villazón: - Nein, sie haben nichts miteinander. Zumindest nicht bis gestern. Aber die holde Zweisamkeit von Anna Netrebko und Rolando Villazón lässt sich eben PR-technisch wunderbar auszuzeln -­ inklusive Schmacht-Schmieg-Fotos im Booklet der aktuellen CD, die am 2. März erscheint. Und zum ersten Mal, beim Anhören dieser Duette, hat man das Gefühl, dass all das Trara wirklich begründet ist.

Obwohl: Villazón hat den Beweis längst erbracht. Ob als Nadir ("Perlenfischer"), Rodolfo ("Bohème") oder in "Roméo et Juliette": Der Mann singt wieder um sein Leben. Bei ihm kommt alles zusammen ­ Stilbewusstsein, Schönheit des Timbres, Emotion und eine gestalterische Klugheit, mit der er seiner Partnerin im "Lucia di Lammermoor"-Duett vorführt, wie das berühmte Thema zu phrasieren ist.

Die Netrebko liefert mit diesen Opernausschnitten ihre bislang beste CD ab. Gern lässt sie sich von Villazón, auch vom Hochdruck-Dirigat Nicola Luisottis anstacheln. Jeder Spitzenton wird beherzt und schonungslos angepeilt. Am besten ist die Netrebko ­ als Juliette oder Manon ­, wenn ihre Mittellage gefragt ist, wenn sie die Stimme öffnen kann und ihr besonders als Manon Zwischentöne gelingen, die man von ihr bislang kaum vernommen hat. Gerade das französische Fach (abgesehen von Tschaikowskys "Iolanta") steht der Netrebko gut.

Besser jedenfalls als die Lucia, wo sie bei Höhenlagen allenfalls ein frostiges Flötenregister bietet. Zugleich ist diese CD der perfekte Appetithappen für Kommendes: "Manon" in Berlin, drei ausverkaufte Münchner "Bohèmes" und wahrscheinlich ein halbes Dutzend Opern-Einspielungen. Veranstalter und CD-Bosse haben wohl schon ein Knalltrauma vom Kassenklingeln.

Anna Netrebko, Rolando Villazón: "Duets". Staatskapelle Dresden, Nicola Luisotti (Deutsche Grammophon).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Er ist Kapitän der Rockband Eisbrecher, deren neues Album „Sturmfahrt“ jetzt erscheint. Wir sprachen mit Alexander Wesselsky über die neue Platte, billiges Fleisch und …
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Kas mit Karoline
Das New Yorker Regieduo 600 Highwaymen versuchte sich im Auftrag der Salzburger Festspiele an Ödön von Horváths „Kasimir und Karoline“. Lesen Sie hier unsere …
Kas mit Karoline
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Beim Münchner Krimi-Herbst des Internationalen Krimifestivals München lesen hochkarätige Krimi- und Thriller-Autoren aus aller Welt aus ihren Büchern.
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Große Ehre für Mutter Zivilcourage der Bairischen Sprache
„Gscheid gfreid“ hat sich Martina Schwarzmann am Sonntag. Die Kabarettistin erhielt die „Bairische Sprachwurzel“. Damit wurde ihr Einsatz zur Rettung der Dialektvielfalt …
Große Ehre für Mutter Zivilcourage der Bairischen Sprache

Kommentare