+
Daniel Barenboim wird das Schönbrunn-Sommerkonzert dirigieren.

Schönbrunn-Sommerkonzert in 38 Länder übertragen

Wien - Das diesjährige Sommerkonzert der Wiener Philharmoniker vor dem barocken Schloss Schönbrunn am 4. Juni wird in diesem Jahr in 38 Länder der European Broadcasting Union (EBU) übertragen.

Das Orchester wird in diesem Jahr von Daniel Barenboim geleitet. In Deutschland wird das Freiluftkonzert von 3sat (21 Uhr) übertragen, teilte die EBU am Dienstag mit. Weltweit wird das Konzert - zum Teil zeitversetzt - in 62 Ländern ausgestrahlt.

Bei schönem Wetter rechnen die Veranstalter in Wien mit bis zu 100 000 Konzertbesuchern, die in diesem Jahr bei freiem Eintritt mit einer “Nachtmusik“ belohnt werden sollen.

Auf dem Programm stehen unter anderem Mozarts “Kleine Nachtmusik“, Manuel de Fallas “Nächte in spanischen Gärten“, Modest Mussorgskis “Eine Nacht auf dem kahlen Berge“ und der Johann-Strauß-Walzer “Tausendundeine Nacht“. Ungewiss ist allerdings, ob auch das Wetter mitspielt. Bisher fand bei insgesamt fünf Sommernachtskonzerten vor Schönbrunn nur eines bei wirklich schönem Sommerwetter statt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wettbewerb fürs Münchner Konzerthaus: Spektakeln sollen andere
Verhandlungen beendet: Das Bregenzer Architektenbüro Cukrowicz Nachbaur erhält wohl endgültig den Zuschlag für das Münchner Konzerthaus. Am kommenden Mittwoch debattiert …
Wettbewerb fürs Münchner Konzerthaus: Spektakeln sollen andere
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
 Der Bestseller
Tolle  Leihgaben - Im Bayerischen Nationalmuseum  ist erstmals eine umfassende  Schau zum Werk des  spätmittelalterlichen Münchner  Bildhauers Erasmus Grasser zu sehen
 Der Bestseller
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr
Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr stellt nach 15 Jahren sein Magazin „Neon“ ein. Das Heft erscheint am 18. Juni zum letzten Mal.
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Kommentare