+
Ralph Giordano

Er wurde 91 Jahre alt

Schriftsteller Ralph Giordano ist tot

Köln - Er war Schriftsteller, TV-Autor und gefragter intellektueller Kopf. Mit 91 Jahren ist der jüdische Publizist Ralph Giordano gestorben.

Der Schriftsteller und Publizist Ralph Giordano ist tot. Er sei am Mittwochmorgen in Köln im Alter von 91 Jahren gestorben, sagte eine Sprecherin seines Verlags Kiepenheuer & Witsch und bestätigte Informationen der Zeitung „Express“ (Online-Ausgabe).

Giordano wurde am 20. März 1923 in Hamburg geboren. Als Sohn einer Jüdin entging er nur knapp dem Holocaust. Der Kampf gegen Rechts wurde zu seinem Lebensthema. Er schrieb 23 Bücher, von denen viele Bestseller wurden, auch im Ausland. Zu seinen Hauptwerken gehören die autobiografische Familiensaga „Die Bertinis“, „Die zweite Schuld oder von der Last ein Deutscher zu sein“ und „Wenn Hitler den Krieg gewonnen hätte“.

Viel beachtet wurde auch seine Autobiografie „Erinnerungen eines Davongekommenen“. Giordano drehte außerdem zahlreiche TV-Dokumentationen. Seit 1972 lebte er in Köln.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Hamlet ist Richter und Henker“
München - Gleich zum Auftakt des Jahres lassen es die Münchner Theater krachen. Wenige Tage nach „Macbeth“ am Residenztheater folgt in den Kammerspielen ein weiterer …
„Hamlet ist Richter und Henker“
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
München - Wer das Wort „fantastisch“ im Namen führt und auszieht, sein Best-of unters Volk zu bringen, der hängt die Messlatte hoch. Die Fantastischen Vier erfüllen den …
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
Im Reich von Mode und Magie
Zürich - Spätestens seit dem Terroristen-Epos „Carlos“ ist der französische Filmemacher Olivier Assayas auch deutschen Kinofans ein Begriff. Sein preisgekröntes Drama …
Im Reich von Mode und Magie
Mordmotor mit Unwucht
Andreas Kriegenburg inszenierte William Shakespeares „Macbeth“ fürs Münchner Residenztheater
Mordmotor mit Unwucht

Kommentare