Schriftsteller wehren sich gegen Plagiate

Leipzig - Schriftsteller wie Günter Grass, Erich Loest und Christa Wolf wehren sich gegen Plagiate und die Verletzung ihrer Urheberrechte.

Vor Beginn der Leipziger Buchmesse unterzeichneten sie eine “Leipziger Erklärung zum Schutz geistigen Eigentums“. Darin heißt es: “Wenn ein Plagiat als preiswürdig erachtet wird, wenn geistiger Diebstahl und Verfälschungen als Kunst hingenommen werden, demonstriert diese Einstellung eine fahrlässige Akzeptanz von Rechtsverstößen im etablierten Literaturbetrieb.“

Dieser Satz erinnert an den Aufruhr um die Nachwuchs-Autorin Helene Hegemann. Die 18-Jährige hatte sich für ihr Debüt “Axolotl Roadkill“ in Internet-Blogs bedient - und einige Quellen zunächst nicht kenntlich gemacht. “Sie gehört sicher in den Kontext der Debatte“, sagte am Montag Heinrich Bleicher-Nagelsmann, Bundesgeschäftsführer des Verbandes deutscher Schriftsteller in der Gewerkschaft Verdi. Der Verband hat die “Leipziger Erklärung“ initiiert. Helene Hegemann ist für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert.

Die Debatte über Plagiate aber nur an Hegemann festmachen zu wollen, greife zu kurz, sagte Bleicher-Nagelsmann. Vielmehr hätten die Neuen Medien mit den Download-Möglichkeiten für E-Books “eine ganz andere Brisanz“ in die Urheberrechts-Frage gebracht. “Wir stellen immer wieder fest, das die Urheberrechte der Autoren gefährdet sind“, sagte Bleicher-Nagelsmann. Der Verband deutscher Schriftsteller forderte Verlage, Lektoren, Kritiker und Juroren auf, “geistigen Diebstahl eindeutig zu verurteilen“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Höllen-Glöckner von AC/DC
Zusammen mit seinem Bruder Angus gründete Malcolm Young 1973 AC/DC und schrieb Rockgeschichte. Jetzt ist der Gitarrist nach langer Krankheit im Alter von 64 Jahren …
Der Höllen-Glöckner von AC/DC
Marilyn Manson in München: Wie Luzifer auf dem Thron
Trotz eines gebrochenen Beins tritt Marilyn Manson in der Münchner Zenithhalle auf. Dort bietet er seinen Fans eine kurze, aber wohl unvergessliche Show - bis die …
Marilyn Manson in München: Wie Luzifer auf dem Thron
Wiener Tatort-Star Adele Neuhauser: „Ich bin mir lange im Weg gestanden“
Die Wiener-Tatort-Kommissarin Adele Neuhauser erzählt im Interview von ihrer Autobiografie. Mutig aber nicht voyeuristisch - so sollte ihr Buch werden. Nun wird bereits …
Wiener Tatort-Star Adele Neuhauser: „Ich bin mir lange im Weg gestanden“
Konzertabbruch: So krank war der Jamiroquai-Sänger wirklich
Es war eine „Stimmbandentzündung mit Aphonie“ (Stimmverlust), die Sänger Jason „Jay“ Kay von Jamiroquai zum Abbruch des Konzerts am Donnerstagabend in der fast …
Konzertabbruch: So krank war der Jamiroquai-Sänger wirklich

Kommentare