Schwankende Kulissen

- Figuren können durch die Luft marschieren, während - schwupps - im Hintergrund ein Kulissenwechsel stattfindet und die Landschaft einem Königshof weicht. Außerdem gerät ein ganzer Weinkeller durch seine Trinkgäste ins Schwanken. Wo ist so etwas möglich? Im Münchner Marionettentheater: Auf dezente, spielerische Art hat Regisseur, Bühnen- und Marionettenbildner Siegfried Böhmke bei der Premiere von Carl Orffs "Die Kluge" Eigenheiten und Vorzüge des Puppenspiels genutzt.

<P>In traditionellem Bilderbuch-Ambiente lässt er das Märchen von der Bauerstochter spielen, die durch Klugheit Königin wird und bei ihrem Rauswurf aus dem Palast kurzerhand den König einpackt. Schließlich hat er ihr erlaubt mitzunehmen, was ihr das Liebste sei.</P><P>Nachdenklich fasst sich die Königspuppe an den Holzkopf, wild gestikuliert sie vor Begeisterung für die Kluge, nur für einen kurzen, aber vielsagenden Augenblick lässt diese ihre Hand auf der Tafel verweilen: Hübscheste Details hat sich das Puppenspielerteam ausgedacht, um den Figuren durch pures Fädenziehen Leben zu geben. Mit der Opernaufnahme aus dem Jahr 1956 (mit Marcel Cordes als König, Elisabeth Schwarzkopf als Kluge und Carl Orff als Prologsprecher) geht dieses auf zentrale Gesten reduzierte Spiel eine zauberhafte Verbindung ein: Es ist der Wirklichkeit entrückt, um das Menschliche mittels Puppen umso deutlicher zu machen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Das BR-Symphonieorchester unter Mariss Jansons reiste von München nach Hamburg und gab sein Debüt in der Elbphilharmonie. Wir haben dieses besondere Gastspiel begleitet. 
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Der König ist tot, es lebe der König! Was Elvis Presley zu Lebzeiten nie schaffte, nämlich ein Konzert in München zu geben, das holte er jetzt nach: die Konzertkritik …
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Zum neunten Mal bietet der Münchner Merkur in Zusammenarbeit mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ein Konzertabo an. Vier hochkarätig besetzte Abende …
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“
Wagner-Tenor Klaus Florian Vogt steht vor dem härtesten Brocken seiner Karriere: Am Sonntag debütiert er als Tannhäuser - dies in einer Neuproduktion an der Bayerischen …
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“

Kommentare