Literaturtage

"Grüezi": Schweizer Schriftsteller in Nürnberg

Nürnberg - "Grüezi" an alle Nürnberger: Schweizer Schriftsteller wie Eugen Gomringer und Pedro Lenz sind von Donnerstag bis Sonntag bei den Nürnberger Literaturtagen zu Gast.

Unter dem Motto „Grüezi“ geben von diesem Donnerstag an Schweizer Schriftsteller und Musiker in Nürnberg Einblick in Literatur und Musik der Eidgenossenschaft. Bis zum Sonntag laden etwa ein Dutzend Literaten zu Lesungen ein, teilten die Veranstalter der Schweizer Literaturtage am Dienstag mit.

Zu ihnen gehören etwa Eugen Gomringer oder Martin Dean , der den Schweizer Heimatbegriff in seinen Werken hinterfragt. Beide treten am Sonntag im Nürnberger Staatstheater auf. Im Galeriehaus Nord will sich am Samstag der im Berner Dialekt schreibende Schriftsteller Pedro Lenz mit anderen Autoren über sprachliche Wurzeln austauschen. Veranstalter der Literaturtage ist das Nürnberger Literaturzentrum Nord .

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ-Legende Carl Cox kommt zum Echelon-Jubiläum
Einen besonderen Stargast erwarten die Veranstalter des größten elektronischen Musikfestivals in Süddeutschland zum großen Jubiläum. 
DJ-Legende Carl Cox kommt zum Echelon-Jubiläum
Alt-J in der Olympiahalle: Raffinierte Schnipselei
Das Trio Alt-J vollführt ein der immerhin zu zwei Dritteln gefüllten Münchner Olympiahalle ein Kunststück: die Konzertkritik.
Alt-J in der Olympiahalle: Raffinierte Schnipselei
Baselitz und Deutschland
Der Maler, Grafiker und Bildhauer Georg Baselitz über Erinnerungen, Klassiker und Widerständler, Deutschland und Nationalismus
Baselitz und Deutschland
Der letzte Stummfilm-Schrei
Das Orchester Jakobsplatz spielte im Rahmen seiner Reihe „Flimmerkammer“ in den Münchner Kammerspielen zu „Der Student von Prag“. Lesen Sie hier unsere Kritik:
Der letzte Stummfilm-Schrei

Kommentare