Sportflugzeug und Rettungshubschrauber stoßen zusammen 

Sportflugzeug und Rettungshubschrauber stoßen zusammen 

Die Seele des Kabinettsgartens

- "Jetzt bekommt der Kabinettsgarten seine Seele." Mit diesen Worten stellte Bayerns Finanzminister Kurt Faltlhauser die gestern enthüllte Plastik "Flora III" des Bildhauers Fritz Koenig vor. Die Bronzefigur vollende die Neugestaltung des Gartens. Dass dieser Münchner Residenzhof Kunst brauche, will Faltlhauser bei einer Ortsbegehung bemerkt haben. Umso glücklicher zeigte er sich, dass ein Werk von Fritz Koenig gewonnen werden konnte, laut Minister der "größte Plastiker unserer Nation".

<P>"Flora III" steht direkt an der Pforte zum Marstall und bildet einen Gegenpol zum Brunnen auf der anderen Seite des streng symmetrisch komponierten Gartens. Ohne Stifter Otto Beisheim wäre der Kauf des Werks allerdings nicht gelungen, da der Künstler "nicht mit sich handeln ließ", so Faltlhauser. Für Koenig, der "Flora III" ursprünglich auf seinem eigenen Gelände errichtet hatte, erhält die Skulptur "einen neuen Ort und Sinn".</P><P>Fritz Koenig wurde unter anderem durch seine "Kugelkaryatide" am World Trade Center bekannt. Nach dem Terroranschlag wurde sie geborgen und wieder aufgestellt.</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ-Legende Carl Cox kommt zum Echelon-Jubiläum
Einen besonderen Stargast erwarten die Veranstalter des größten elektronischen Musikfestivals in Süddeutschland zum großen Jubiläum. 
DJ-Legende Carl Cox kommt zum Echelon-Jubiläum
Alt-J in der Olympiahalle: Raffinierte Schnipselei
Das Trio Alt-J vollführt ein der immerhin zu zwei Dritteln gefüllten Münchner Olympiahalle ein Kunststück: die Konzertkritik.
Alt-J in der Olympiahalle: Raffinierte Schnipselei
Baselitz und Deutschland
Der Maler, Grafiker und Bildhauer Georg Baselitz über Erinnerungen, Klassiker und Widerständler, Deutschland und Nationalismus
Baselitz und Deutschland
Der letzte Stummfilm-Schrei
Das Orchester Jakobsplatz spielte im Rahmen seiner Reihe „Flimmerkammer“ in den Münchner Kammerspielen zu „Der Student von Prag“. Lesen Sie hier unsere Kritik:
Der letzte Stummfilm-Schrei

Kommentare