In seelischen Tiefen

- Der englische Schriftsteller W. Somerset Maugham (1874-1965) war ein geistreicher Autor von Romanen, Erzählungen und Theaterstücken. 1934 und 1952 stellte er zwei Sammlungen seiner Geschichten selbst zusammen, und der Diogenes Verlag hat sie jetzt unter den Titeln "Ost und West" und "Der Rest der Welt" neu herausgebracht.

Maugham schätzte vor allem Anton Tschechow als einen Erzähler, der die seelischen Tiefen seiner Figuren besonders intensiv ausgelotet hat. In der Sammlung "Ost und West" bilden die Geschichten um den Autor Ashenden, der auch Spion ist, einen Schwerpunkt, aber auch in den kürzeren Texten in "Der Rest der Welt", die etwa in China, Guatemala und Burma, auf Borneo oder Capri spielen, geht es immer um merkwürdige Schicksale von Menschen mit ihren häufig schwer verständlichen seelischen Abgründen.

W. Somerset Maugham: "Ost und West", "Der Rest der Welt". Diogenes Verlag, Zürich, 2100 Seiten; 49,90 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konzertkritik: So war „The xx“ im Zenith
München - Das Londoner Indie-Pop-Trio „The xx“ gastierte am Freitag im Münchner Zenith. Die Konzertkritik:
Konzertkritik: So war „The xx“ im Zenith
Ein Generalintendant für Gasteig und Konzertsaal?
München - Ein Restaurant auf dem Dach, ein attraktiverer Eingangsbereich, eine Philharmonie, die ertüchtigt wird: So stellt sich Max Wagner den neuen Gasteig vor. Am …
Ein Generalintendant für Gasteig und Konzertsaal?
Das Münchner Volkstheater wird unbeschreiblich weiblich
München - Das Volkstheater lädt neun Inszenierungen zur 13. Auflage seines Regie-Festivals „Radikal jung“ nach München ein. Das erwartet die Besucher vom 28. April bis …
Das Münchner Volkstheater wird unbeschreiblich weiblich
Two Door Cinema Club: Die können wiederkommen
München - Am Donnerstagabend waren die Nordiren von Two Door Cinema Club in der Tonhalle in München. Sie wussten, was die Fans wollten. Eine Konzertkritik.
Two Door Cinema Club: Die können wiederkommen

Kommentare