Seid doch nicht so brav

- Tapfer. Trotz Gastspiel-Hopping zwischen Montreal, Ottawa, Prag, Ingolstadt, Athen und Antalya/Türkei bis Ende Juni hat das Bayerische Staatsballett seine "Jungen Choreographen" jetzt ins Münchner Akademietheater gestemmt. Viel Zeit können die Tänzer-Tanzschöpfer nicht gehabt haben. So furchtbar aufregend war's denn auch nicht.

<P>Viele hübsche Momente, gewiss. Auch bei fast allen eine größere Sicherheit im reinen "Schrittemachen". Die Kontinuität dieses Forums zahlt sich also aus. Valentina Divina zum Beispiel legte für die aparte Maira Fontes und den kraftvoll-strengen Alen Bottaini einen sehr schönen Pas de deux vor, in dem sich selbstverständlich Stil-Elemente vor allem von William Forsythe und Mats Ek verbinden. Aber: Leute, seid doch nicht so brav! Lasst mehr Persönlichkeit raushängen. Die habt Ihr doch!<BR><BR>Siehe Pavla Mikolavcic: Ihr Bauchnabel kreist, unter wild schwingender Mähne beschwört sie "positives Denken". Und um ihren witzigen Mini-Sprach-Tanz-Akt feiern ihre vier Schwestern verspielte weibliche Sinnlichkeit - irgendwo zwischen Honolulu und Neo-Harem. Ihr Stück erinnert man, die anderen Arbeiten versinken mehr oder weniger im globalisierten Stil-Einerlei zwischen zeitgenössischem Neoklassik-"Freistil", Tango-Eleganz und Klassik-Parodie. Es fehlt meist ein Spannungsbogen, eine gerade bei dieser Kürze zwingende Pointe.<BR><BR>Marc Geifes hat da mit seiner Öko-Story "Erst wenn der letzte Baum . . ." zumindest richtig angesetzt. Man möchte halt schon gerne verstehen, warum so oder so getanzt wird.</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wettbewerb fürs Münchner Konzerthaus: Spektakeln sollen andere
Verhandlungen beendet: Das Bregenzer Architektenbüro Cukrowicz Nachbaur erhält wohl endgültig den Zuschlag für das Münchner Konzerthaus. Am kommenden Mittwoch debattiert …
Wettbewerb fürs Münchner Konzerthaus: Spektakeln sollen andere
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
 Der Bestseller
Tolle  Leihgaben - Im Bayerischen Nationalmuseum  ist erstmals eine umfassende  Schau zum Werk des  spätmittelalterlichen Münchner  Bildhauers Erasmus Grasser zu sehen
 Der Bestseller
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr
Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr stellt nach 15 Jahren sein Magazin „Neon“ ein. Das Heft erscheint am 18. Juni zum letzten Mal.
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr

Kommentare