Schockierender Fund in Großbritannien - 39 Tote in Lkw-Container entdeckt

Schockierender Fund in Großbritannien - 39 Tote in Lkw-Container entdeckt
+
Shawn Mendes auf der Bühne - hier bei einem Auftritt im Jahr 2017.

„Mama, das ist voll peinlich“

Wenn Hormonspiegel in die Höhe schießen - So war‘s bei Shawn Mendes in der Olympiahalle

  • schließen

Teenie-Liebling Shawn Mendes hat am Donnerstag München besucht - mit hörbaren Auswirkungen auf den Hormonspiegel der jungen Zuschauerinnen.

München - Na gut, für Shawn Mendes zeigt ein junges Mädchen sich auch mal mit Mama in der Öffentlichkeit. Aber die soll bloß nicht zu sehr mittanzen. „Mama, das ist voll peinlich.“ Die Botschaft, die das Mädel in Block F ihrer Mutter zuraunt, ist klar: Eltern sind gestern Abend in der Münchner Olympiahalle nur notwendige Begleitung für den Hin- und Heimweg. Ansonsten bitte Zurückhaltung. Denn jetzt wird geschwärmt.

Es riecht nach Schweiß und Katy-Perry-Parfum und Schmetterlingen im Bauch. Als Shawn Mendes um 20.30 Uhr die Bühne betritt - kollektive Verzückung. Aus tausenden Kehlen jauchzt und quiekt es, tausende Smartphone-Displays leuchten mit den strahlenden Gesichtern ihrer Besitzerinnen um die Wette. Und die programmierten Leuchtarmbändchen, die vor Konzertbeginn verteilt wurden, glitzern im Takt, wenn der 20-jährige Kanadier loslegt. „There‘s nothing holdin‘ me back“, „Stitches“, „Bad Reputation“, „Never be alone“; alles mit ordentlich Wumms, alles getragen von einer ausverkauften Halle begeisterter Backgroundsängerinnen und auch dem ein oder anderen -sänger.

Shawn Mendes in der Olympiahalle: Kreeeeisch!!!!

„Wie geht‘s euch, München?“ Kreeeeisch!!!! „Singt ihr ,Nervous‘ mit mir?“ Kreeeeisch!!!! „Ich möchte jeder einzelnen Person hier danken, heute gekommen zu sein.“ Oh! My! God!!!!

Das ist hinreißend. Denn all die Mädels sind ja nicht nur in das hübsche Gesicht und den Wuschelkopf dieses jungen Kerls verknallt. Nein, der ist noch dazu und vor allem richtig gut. Als Sänger, als Songwriter, an der Gitarre, am Klavier. Genauso seine Band und die Bühnenshow, in der auf Großleinwand die Farben in die Höhe schießen wie die Hormonspiegel der Zuschauer.

Die Backfische schnappatmen, die Mütter lächeln beseelt. Shaun, das Schaf? Shawn, echt scharf!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vincent van Gogh in Frankfurt: Die umfangreichste Schau seit 20 Jahren
Frankfurts Städel Museum erklärt die Liebe der Deutschen zu Vincent van Gogh.
Vincent van Gogh in Frankfurt: Die umfangreichste Schau seit 20 Jahren
Bernd Redmann zum #MeToo-Skandal der Musikhochschule: „Wir haken das Thema nicht ab“
Mit der Verurteilung von Siegfried Mauser ist die Affäre für Bernd Redmann, Präsident der Münchner Musikhochschule, noch nicht abgeschlossen. Ein Interview über …
Bernd Redmann zum #MeToo-Skandal der Musikhochschule: „Wir haken das Thema nicht ab“
Neuer Resi-Chef will das „Theatervirus“ verbreiten
Eigentlich sollte die Spielzeit am Bayerischen Staatsschauspiel bereits heute mit der Uraufführung von „Wir sind hier aufgewacht“ starten. Doch Regisseur Simon Stone  …
Neuer Resi-Chef will das „Theatervirus“ verbreiten
Eröffnung der Buchmesse: Haakon und Mette Marit sorgen am Hauptbahnhof für Aufsehen
Royaler Glanz im Hauptbahnhof Frankfurt. Für großes Aufsehen sorgt die Ankunft des norwegischen Kronprinzenpaars Haakon und Mette Marit zur Buchmesse
Eröffnung der Buchmesse: Haakon und Mette Marit sorgen am Hauptbahnhof für Aufsehen

Kommentare