+
Claude Lanzmann ist mit 92 Jahren gestorben

Regielegende mit 92 Jahren verstorben

"Shoah"-Regisseur: Claude Lanzmann ist tot

Der Dokumentarfilm "Shoah" über den Völkermord hat ihn weltberühmt gemacht. Nun ist der 92-jährige Regisseur Claude Lanzmann in Paris gestorben.

Der einflussreiche französische Journalist und Filmemacher Claude Lanzmann ist tot. Der Regisseur des mehrfach preisgekrönten Holocaust-Dokumentarfilms "Shoah" von 1985 starb am Donnerstag im Alter von 92 Jahren in Paris, wie sein Verlag Gallimard mitteilte. Lanzmann setzte sich Zeit seines Lebens in Deutschland und Frankreich für das Gedenken an die Opfer der Nazizeit ein.

Die Berlinale-Jury, die Lanzmann 2013 den Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk verlieh, würdigte "Shoah" als "epochales Meisterwerk der Erinnerungskultur". In dem neunstündigen Dokumentarfilm ließ der frühere Widerstandskämpfer überlebende Opfer wie Täter zu Wort kommen. Lanzmann hatte nach dem Zweiten Weltkrieg in Tübingen Philosophie studiert und an der Freien Universität Berlin gelehrt.

2013 hat die Berlinale den Filmemacher mit ihrer höchsten Auszeichnung gewürdigt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker setzen ihren Bruckner-Zyklus mit der Achten fort. Eine Enttäuschung.
Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Christine Nöstlinger ist gestorben
Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Das ist auch eine kulturpolitische Entscheidung mit Blick auf den Konzertsaal: Mariss Jansons bleibt seinem Orchester ungewöhnlich lang erhalten.
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Earth, Wind & Fire auf dem Tollwood: Im Boogie-Wunderland
Earth, Wind & Fire haben bei ihrem Konzert in der Toolwood-Arena eine mitreißende Show geliefert. Disco kann so einfach sein, findet unser Redakteur - eine Nachtkritik.
Earth, Wind & Fire auf dem Tollwood: Im Boogie-Wunderland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.