+
Miguel Delibes

Spanischer Autor Miguel Delibes gestorben

Valladolid - Der spanische Schriftsteller Miguel Delibes ist am Freitag im Alter von 89 Jahren gestorben. Er ist in seiner Geburtsstadt Valladolid im Norden des Landes einer schweren Krankheit erlegen.

Das teilte seine Familie mit. Der Autor litt nach Medienberichten an Darmkrebs. Delibes war einer der bedeutendsten Literaten Spaniens des 20. Jahrhunderts. Er galt als einer der Hauptvertreter des sozialen Realismus. Zu seinen wichtigsten Werken zählen “Und zur Erinnerung Sommersprossen“, “Die Ratten“, “Fünf Stunden mit Mario“, “Die heiligen Narren“ und “Der Ketzer“.

Einige seiner Romane wurden auf die Bühne gebracht oder verfilmt. Delibes wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Cervantes-Preis und dem Nationalen Literaturpreis. 1990 hatte er die Ehrendoktorwürde der Universität des Saarlandes erhalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“-Macher: Öffentlicher Auftritt in München
München - Bisher versteckte sich der Kopf hinter einer der gerade erfolgreichsten deutschen Facebookseiten. Jetzt tritt er erstmals öffentlich auf. Was ist das für 1 …
„Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“-Macher: Öffentlicher Auftritt in München
Stadt macht Dieter Hildebrandts Witwe eine Freude
München - Nachdem es bei der letzten Verleihung des Dieter-Hildebrandt-Kabarettpreises einige Verstimmungen gab, hat die Stadt nun reagiert. Und macht der Witwe des …
Stadt macht Dieter Hildebrandts Witwe eine Freude
„Hamlet ist Richter und Henker“
München - Gleich zum Auftakt des Jahres lassen es die Münchner Theater krachen. Wenige Tage nach „Macbeth“ am Residenztheater folgt in den Kammerspielen ein weiterer …
„Hamlet ist Richter und Henker“
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
München - Wer das Wort „fantastisch“ im Namen führt und auszieht, sein Best-of unters Volk zu bringen, der hängt die Messlatte hoch. Die Fantastischen Vier erfüllen den …
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen

Kommentare