Ticker: Explosion bei Konzert von Ariana Grande - NBC: Mindestens 20 Tote

Ticker: Explosion bei Konzert von Ariana Grande - NBC: Mindestens 20 Tote

Spanischer Komponist Ramón Barce gestorben

Madrid - Einer der bedeutendsten spanischen Komponisten des 20. Jahrhunderts, Ramón Barce, ist tot. Der Schöpfer von mehr als 120 musikalischen Werken ist am Sonntag im Alter von 80 Jahren gestorben.

Der Musiker Ramón Barce, einer der bedeutendsten spanischen Komponisten des 20. Jahrhunderts, ist tot. Wie die Akademie der Schönen Künste am Montag mitteilte, starb der Schöpfer von mehr als 120 musikalischen Werken am Sonntag im Alter von 80 Jahren in seiner Heimatstadt Madrid. Die Todesursache war zunächst nicht bekannt.

Barce galt als der wichtigste Vertreter der "Generation von 1951", die sich nach dem spanischen Bürgerkrieg und dem Zweiten Weltkrieg die Neubelebung des Musiklebens in Spanien zum Ziel gesetzt hatte. Zu den von Barce komponierten Werken gehören Symphonien und Stücke für Streichquartette und Kammerorchester sowie Klavier- und Orgelstücke.

Der Komponist schrieb auch Musikkritiken, philosophische und soziologische Abhandlungen. Er galt als ein Verfechter der "ernsten Musik" und ein Gegner der Folklore. "Es war schwer, sich vom Einfluss der Folklore freizumachen", sagte Barce einmal. "Das Publikum ging zeitweise mit uns hart ins Gericht. Dies ging so weit, dass man uns vorhielt, wir seien keine Spanier."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Das BR-Symphonieorchester unter Mariss Jansons reiste von München nach Hamburg und gab sein Debüt in der Elbphilharmonie. Wir haben dieses besondere Gastspiel begleitet. 
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Der König ist tot, es lebe der König! Was Elvis Presley zu Lebzeiten nie schaffte, nämlich ein Konzert in München zu geben, das holte er jetzt nach: die Konzertkritik …
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Zum neunten Mal bietet der Münchner Merkur in Zusammenarbeit mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ein Konzertabo an. Vier hochkarätig besetzte Abende …
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“
Wagner-Tenor Klaus Florian Vogt steht vor dem härtesten Brocken seiner Karriere: Am Sonntag debütiert er als Tannhäuser - dies in einer Neuproduktion an der Bayerischen …
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“

Kommentare