Sprengel-Museum zeigt "De Stijl"-Künstler César Domela

Hannover - Dem niederländischen Maler und Bildhauer César Domela (1900-1992) ist von Sonntag an eine Retrospektive im Sprengel-Museum in Hannover gewidmet. Hintergrund ist eine Schenkung von Werken an das Sprengel-Museum und das Gemeente Museum in Den Haag, wo die 60 Exponate vom Herbst an gezeigt werden.

Domela gehörte zu den Pionieren der internationalen Avantgarde zwischen den beiden Weltkriegen und machte sich unter anderem mit "Relief-Gemälden" einen Namen. Er schloss sich in den zwanziger Jahren den Künstlergruppen "De Stijl" und "Die Abstrakten Hannover" an. Die Ausstellung ist in Hannover bis zum 11. November zu sehen.

Domela entwickelte die von den "De Stijl"-Mitgliedern wie Piet Mondrian und Theo van Doesburg geschaffene abstrakte Bildgestaltung mit geometrischen Formen und klaren Farben weiter. Er entfernte sich von den strengen formalen Vorgaben und verwandelte seine Gemälde in dreidimensionale Reliefs, in die er die Diagonale und Kurve mit einbezog. Dabei spielten Materialen wie Metallbleche und Plexiglas eine wichtige Rolle. Die Ausstellung in Hannover soll einen Überblick über das malerische, plastische und übrige Werk des Niederländers geben, wobei die Schenkungen seiner beiden Töchter an das Sprengel- und Gemeente-Museum im Mittelpunkt stehen. Gezeigt werden Gemälde mit Applikationen aus Metall und Glas ebenso wie reine Skulpturen.

Den gebürtigen Amsterdamer César Domela - eigentlich hieß er Caesar D. Nieuwenhuis - zog es schon früh an die Schauplätze der Avantgarde: Er lebte in Berlin, Bern und Paris. Als einziges auswärtiges Mitglied stieß er zu den "Abstrakten Hannover" um den Künstler Kurt Schwitters, dessen Nachlass heute zum Kernbestand des Sprengel-Museums gehört. Bei der Machtergreifung der Nazis 1933 floh Domela aus Berlin und siedelte nach Paris über.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glut in der Zwiebel
Zum Auftakt des Münchner Filmfests wird der erste Dokumentarfilm über Bud Spencer uraufgeführt.
Glut in der Zwiebel
Don Giovannis Affären: „Frauen wollen das“
Man kann ihn als verrucht und verdorben abtun, man kann allerdings auch die Schuld ein Stück weit bei den Opfern Don Giovannis suchen - so wie es Regisseur Herbert …
Don Giovannis Affären: „Frauen wollen das“
Lyriker Jan Wagner erhält Georg-Büchner-Preis
Die wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland geht 2017 an einen Lyriker: Jan Wagner (45) erhält den diesjährigen Georg-Büchner-Preis.
Lyriker Jan Wagner erhält Georg-Büchner-Preis
Filmfest-Chefin Iljine: „Das ist die Krönung“
Am Donnerstag beginnt in der Landeshauptstadt zum 35. Mal das Filmfest München. Wir sprachen mit Chefin Diana Iljine über ihr persönliches Highlight - und die Zukunft …
Filmfest-Chefin Iljine: „Das ist die Krönung“

Kommentare