+
Plácido Domingo präsentierte bei einer Pressekonferenz in Wien erstmals sein Opern-Projekt: AIDA-THE STADIUM WORLD TOUR.

mehr als 800 Darsteller

Stadion-Spektakel "AIDA" mit Maestro Placido Domingo als Dirigent

Zu seinem 50. Bühnenjubiläum 2017 präsentiert Maestro Placido Domingo Giuseppe Verdis Meisterstück "Aida" im Rahmen einer Stadiontournee durch Deutschland und Europa.

In München wird "AIDA" mit Placido Domingo am 5. August 2017 um 20.00 Uhr im Olympiastadion aufgeführt. Die einmalige Groß-Inszenierung unter der künstlerischen Gesamtleitung von Plácido Domingo startet am 27. Mai 2017 in Gelsenkirchen. Es folgen im Laufe des Jahres weitere Aufführungen unter anderem in Hamburg, Wien, München, Frankfurt, Brüssel, Paris und Stockholm. An allen Spielorten außer Frankfurt dirigiert der Maestro.

Als Plácido Domingo vor zwei Jahren mit der Planung und den Vorbereitungen des Projektes begann, stand als Leitgedanke am Anfang die Überlegung: Wie ist auch ein breiter gefächertes Event-Publikum, das sich an Formaten wie Musicals und Shows orientiert, für das große Kulturerbe der Oper zu begeistern? Insoweit möchte der Maestro an den Erfolg der "Drei Tenöre" in den 90er Jahren anknüpfen, als Plácido Domingo mit Luciano Pavarotti und José Carreras ein internationales Massenpublikum für die klassische Musik gewinnen konnte.

Der Maestro war und ist sich bewusst, dass er dieses Mal einen Spagat wagen muss, der darin besteht, neue Zielgruppen an die Oper heranzuführen, ohne anspruchsvolle Opern-Liebhaber zu enttäuschen. Eine große Herausforderung allein schon im Hinblick darauf, dass die Arie "Celeste Aida" und Verdis Triumphmarsch zu den schönsten Stücken überhaupt des klassischen Repertoires gehören. Dieser Spagat, das ist die Überzeugung von Herrn Domingo, kann nur mit einem Opern-Spektakel auf höchstem künstlerischen, musikalischen, bühnen- und tontechnischen Niveau gelingen.

AIDA mit Placido Domingo: Stadion-Spektakel mit mehr als 800 Darstellern

Bühnenmodell im Maßstab 1:10. Auf der Stadiontour wird die 60 Meter breite und bis zu 28 Meter hohe Bühne mit grandiosen LED- Installationen begeistern.

Als Regisseur dieser Groß-Inszenierung konnte Herr Stefano Trespidi aus Italien verpflichtet werden, der auf eine lange Erfahrung im Freilicht-Theater unter anderem an der Weltbühne in Verona zurückblicken kann. Für das Bühnenbild zeichnet Herr Prof. Manfred Waba aus Österreich verantwortlich, ein ausgewiesener Experte für Freilicht-Inszenierungen. Herausragendes Merkmal dieser Mega-Darbietung sind die 60 Meter breite Bühne und gewaltige, in das Bühnenbild integrierte LED-Leinwände. Vor dieser Monumental-Kulisse treten mehr als 800 Darsteller auf. Mit Pferden und Streitwagen entsteht so eine alt-ägyptische Erlebniswelt, ähnlich beeindruckend wie in einem Kino-Blockbuster.

Die Eintrittspreise für das Stadion-Event beginnen in Deutschland bei 39,90 Euro. Tickets können telefonisch unter der Nummer: 01806-999 0000 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz) sowie unter www.ticketmaster.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen bestellt werden. 

Weitere Infos sind unter: www.aida-domingo.com.

AIDA mit Placido Domingo: Impressionen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„José Carreras Gala“: Bub aus Bayern wirbt auf Plakat  für Benefizaktion 
Einen langen Weg hat Lucas Schmaderer hinter sich – durch die Hilfe von José Carreras’ Stiftung und der Universitätsklinik Regensburg geht es dem Bub nach seiner …
„José Carreras Gala“: Bub aus Bayern wirbt auf Plakat  für Benefizaktion 
Das Literaturhaus zieht ins Boxwerk
Mit „Das Leben des Vernon Subutex“ hat die Autorin und Regisseurin Virginie Despentes einen wilden, erhellenden und komischen Roman über die französische Gesellschaft …
Das Literaturhaus zieht ins Boxwerk
Samsationell – Paul Maar wird 80!
Heute feiert Paul Maar seinen 80. Geburtstag. Wir haben den Kinderbuchautor und Erfinder des „Sams“ in seiner Wahlheimat Bamberg besucht. 
Samsationell – Paul Maar wird 80!
Andreas Beck wird Resi-Chef
Bayerns Kunstminister Ludwig Spaenle stellte Andreas Beck als neuen Intendanten des Bayerischen Staatsschauspiels vor. Der 52-Jährige folgt auf Martin Kušej, der München …
Andreas Beck wird Resi-Chef

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.