Star der Ufa-Zeit

- Fee von Reichlin ist am Donnerstag im Alter von 90 Jahren gestorben. Sie war bekannt durch Revueoperette, musikalisches Lustspiel, Schauspiel, Rundfunk und Kabarett. Fee von Reichlin stammte aus Wiesbaden und lebte zuletzt in München.

Im Fernsehen war sie unter anderem in den Krimis "Derrick, "Der Alte" und "Tatort" sowie in der Serie "Eine glückliche Familie" zu sehen. Für ihre Rolle in dem Film "Schloss Königswald" erhielt sie 1987 mit den anderen Darstellerinnen den Bayerischen Filmpreis. In dem Film führte Regisseur Peter Schamoni sieben Stars der alten Ufa-Zeit - von Marianne Hoppe über Camilla Horn bis Marika Rökk - wieder zusammen. <BR><BR>Die Stationen ihrer Karriere waren Prag, München, Dresden und Berlin, bevor Fee von Reichlin ab 1945 wieder in der ihrer Heimatstadt auftrat. Sie war Partnerin von Johannes Heesters und Karl Schönböck, mit dem sie vor zehn Jahren noch in der Komödie am Bayerischen Hof in München in einem Oscar-Wilde-Stück auf der Bühne stand. Fee von Reichlin wurde zuletzt in einem Pflegeheim betreut. Urnenbeisetzung ist am 6. November um 11.15 Uhr auf dem Münchner Nordfriedhof.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

David Guetta in der Olympiahalle: Unter mega macht er's nicht
David Guetta war am Donnerstag in der Olympiahalle zu Gast und begeisterte einmal mehr sein Publikum. Auch unsere Redakteurin war mit dabei - und fand es einfach nur …
David Guetta in der Olympiahalle: Unter mega macht er's nicht
Der Herr der Klänge
Trauer um Christian Burchard, Herz der Band Embryo und einer der wenigen echten Weltstars aus München, der mit 71 Jahren gestorben ist.
Der Herr der Klänge
Fire and Fury - ein amerikanisches Sittengemälde
Wird sich Michael Wolffs Bilanz des ersten Jahres der Donald-Trump-Regentschaft auch in Deutschland gut verkaufen? Und ob. Die englischprachige Originalversion ist …
Fire and Fury - ein amerikanisches Sittengemälde
„Kulturzeit will helfen, die Welt zu mögen“
Zuschauer des BR-Fernsehens kennen Vivian Perkovic von den Sendungen „Jetzt mal ehrlich“, „Puls“ und „on3-Südwild“. Seit einem Jahr ist die 39-Jährige, die etwa auch …
„Kulturzeit will helfen, die Welt zu mögen“

Kommentare