Stolz und Freude beim Bayerischen Symphonieorchester

- München - Große Freude herrscht beim Bayerischen Rundfunk (BR) über die Auszeichnung mit dem begehrten Musikpreis Grammy. "Der Grammy für die beste Orchesterdarbietung - wer sich einen solchen Lorbeerkranz aufsetzen kann, der darf mit vollem Recht Stolz und Freude zeigen", sagte BR-Intendant Thomas Gruber am Donnerstag.

Auch Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) würdigte das BR-Orchester: "Ganz Bayern freut sich über diesen großartigen Erfolg." Mit dem Grammy habe Maestro Mariss Jansons den Oscar der klassischen Musik nach Bayern geholt. Die weltweite Auszeichnung sei ein weiterer Beleg für die internationale Spitzenklasse des BRSymphonieorchesters und eine große Ehre für das Kulturland Bayern.

Das Symphonieorchester unter der Leitung von Chefdirigent Mariss Jansons und der Chor des Bayerischen Rundfunks waren in der Kategorie "Beste Orchesterdarbietung" für eine Aufnahme der Symphonie Nr. 13 "Babi Yar" von Dmitri Schostakowitsch ausgezeichnet worden.

"Das ist ein glücklicher Tag für den BR", sagte Gruber. Auch Chefdirigent Jansons betonte: "Ich bin sehr glücklich, das ist eine große Ehre. Ich bin besonders glücklich, dass wir den Preis gerade in diesem Jahr erhalten, in dem die Welt den 100. Geburtstag von Schostakowitsch feiert - einem der größten Komponisten des 20. Jahrhunderts."

Die Einspielung der Symphonie Nr. 13 ist Teil eines Zyklus zum 100. Geburtstag des russischen Komponisten, veröffentlicht wurde sie im Juli 2005. Der Zyklus sämtlicher Symphonien Schostakowitschs, den Jansons vor 15 Jahren mit verschiedenen Orchestern begonnen hat, wird derzeit mit Aufnahmen des Symphonieorchesters und des Chores des Bayerischen Rundfunks komplettiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wiener Tatort-Star Adele Neuhauser: „Ich bin mir lange im Weg gestanden“
Die Wiener-Tatort-Kommissarin Adele Neuhauser erzählt im Interview von ihrer Autobiografie. Mutig aber nicht voyeuristisch - so sollte ihr Buch werden. Nun wird bereits …
Wiener Tatort-Star Adele Neuhauser: „Ich bin mir lange im Weg gestanden“
Konzertabbruch: So krank war der Jamiroquai-Sänger wirklich
Es war eine „Stimmbandentzündung mit Aphonie“ (Stimmverlust), die Sänger Jason „Jay“ Kay von Jamiroquai zum Abbruch des Konzerts am Donnerstagabend in der fast …
Konzertabbruch: So krank war der Jamiroquai-Sänger wirklich
Diane Kruger: „Dieser Film hat mein Leben verändert“
Es sei die intensivste Rolle ihrer bisherigen Karriere gewesen, sagt Diane Kruger. Belohnt wurde die 41-jährige Deutsche, die seit 25 Jahren in den USA lebt, in diesem …
Diane Kruger: „Dieser Film hat mein Leben verändert“
Neu ergänzt und wie neu gehört: Mozarts Requiem mit René Jacobs
Schon wieder ein Mozart-Requiem auf CD? Wenn man es so aufregend deutet und eine so überzeugende Neufassung bietet wie René Jacobs - unbedingt!
Neu ergänzt und wie neu gehört: Mozarts Requiem mit René Jacobs

Kommentare