Stolz und Freude beim Bayerischen Symphonieorchester

- München - Große Freude herrscht beim Bayerischen Rundfunk (BR) über die Auszeichnung mit dem begehrten Musikpreis Grammy. "Der Grammy für die beste Orchesterdarbietung - wer sich einen solchen Lorbeerkranz aufsetzen kann, der darf mit vollem Recht Stolz und Freude zeigen", sagte BR-Intendant Thomas Gruber am Donnerstag.

Auch Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) würdigte das BR-Orchester: "Ganz Bayern freut sich über diesen großartigen Erfolg." Mit dem Grammy habe Maestro Mariss Jansons den Oscar der klassischen Musik nach Bayern geholt. Die weltweite Auszeichnung sei ein weiterer Beleg für die internationale Spitzenklasse des BRSymphonieorchesters und eine große Ehre für das Kulturland Bayern.

Das Symphonieorchester unter der Leitung von Chefdirigent Mariss Jansons und der Chor des Bayerischen Rundfunks waren in der Kategorie "Beste Orchesterdarbietung" für eine Aufnahme der Symphonie Nr. 13 "Babi Yar" von Dmitri Schostakowitsch ausgezeichnet worden.

"Das ist ein glücklicher Tag für den BR", sagte Gruber. Auch Chefdirigent Jansons betonte: "Ich bin sehr glücklich, das ist eine große Ehre. Ich bin besonders glücklich, dass wir den Preis gerade in diesem Jahr erhalten, in dem die Welt den 100. Geburtstag von Schostakowitsch feiert - einem der größten Komponisten des 20. Jahrhunderts."

Die Einspielung der Symphonie Nr. 13 ist Teil eines Zyklus zum 100. Geburtstag des russischen Komponisten, veröffentlicht wurde sie im Juli 2005. Der Zyklus sämtlicher Symphonien Schostakowitschs, den Jansons vor 15 Jahren mit verschiedenen Orchestern begonnen hat, wird derzeit mit Aufnahmen des Symphonieorchesters und des Chores des Bayerischen Rundfunks komplettiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
München - Fredrik Rydman begeistert mit seiner zeitgenössischen Version „Nutcracker reloaded“ in Münchens Deutschem Theater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater

Kommentare