Stromausfall beendet Aufführung von Mozarts "Zauberflöte"

München - Ein Stromausfall hat am Dienstagabend im renommierten Münchner Gärtnerplatz-Theater Mozarts "Zauberflöte" abrupt verstummen lassen.

Nach rund 40-minütiger Vorstellung erloschen wegen des Defekts auf einmal alle Bühnenlichter und veranlassten die Organisatoren zu einer verfrühten Pause.

Eifrig wurde an einer Behebung des Problems gearbeitet, doch selbst die herbei gerufene Nothilfe durch die Münchner Stadtwerke half nichts: Nach rund halbstündiger Pause war die Aufführung endgültig geplatzt, die Mozart-Freunde mussten enttäuscht von dannen ziehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Idomeneo“ in Nürnberg: Dunkles Märchen für Erwachsene
Selbst der grausigste Tragödienbrocken bekommt bei Regisseur David Bösch etwas Verspieltes. Sein Nürnberger „Idomeneo“ überwältigt vielleicht nicht, wirkt aber trotzdem …
„Idomeneo“ in Nürnberg: Dunkles Märchen für Erwachsene
Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Belle and Sebastian verzaubern München: Beim ausverkauften Konzert der Glücklichmacher aus Glasgow in der Muffathalle galt einmal mehr: „Love is in the Air“.
Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Den Tiroler Festspielen wird Ausbeutung, Lohndumping und Machtmissbrauch vorgeworfen. Mittlerweile hat Gustav Kuhns Festival Klage erhoben.
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Martin Grubinger gastiert beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit einem Schlagzeugkonzert des Finnen Kalevi Aho. Musikalisches und Politisches fließen da …
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf

Kommentare