+
Der Konzertsaal am Gasteig reicht nicht aus für Philharmoniker und Rundfunk-Orchester.

Studie: Philharmonie am Gasteig ist zu klein

München - Für die Münchner Philharmoniker und das Bayerische-Rundfunk-Orchester ist der Konzertsaal am Gasteig einfach zu klein. Das zeigt nun eine Studie.

In der Debatte um einen neuen Konzertsaal in München zeigt nun auch eine Studie im Auftrag des Veranstaltungszentrums Gasteig Kapazitätsgrenzen der dortigen Philharmonie auf. Demnach ist es dort für eine volle parallele Nutzung durch die Münchner Philharmoniker und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zu eng. Dass beide gleichzeitig spielen, sei nur unter Abstrichen möglich, erläuterten Verfasser der Studie nach Angaben eines Stadtsprechers am Dienstag in einer gemeinsamen Sitzung von Wirtschafts- und Kulturausschuss. Proben und einzelne Konzerte müssten wie schon bisher ausweichen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ich liebe Happy Ends!“
Sie trifft den Puls ihrer Generation. Am Samstag kommt die Poetry-Slammerin Julia Engelmann in den Münchner Circus Krone, Restkarten gibt es mit etwas Glück an der …
„Ich liebe Happy Ends!“
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
LaBrassBanda ist alles andere als eine gewöhnliche Band. Da passt auch das neueste Konzert der Gruppe ins Bild: Auf 1300 Metern Höhe spielen die Musiker vor ihren Fans …
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
Wiedereröffnung am Gärtnerplatz: Die schrecklich nette Familie ist zurück
Mit der Eröffnungsgala „Es ist soweit!“ feiert das Münchner Gärtnerplatztheater an diesem Wochenende seine Rückkehr ins renovierte Stammhaus. Lesen Sie hier die …
Wiedereröffnung am Gärtnerplatz: Die schrecklich nette Familie ist zurück

Kommentare