+
Der Konzertsaal am Gasteig reicht nicht aus für Philharmoniker und Rundfunk-Orchester.

Studie: Philharmonie am Gasteig ist zu klein

München - Für die Münchner Philharmoniker und das Bayerische-Rundfunk-Orchester ist der Konzertsaal am Gasteig einfach zu klein. Das zeigt nun eine Studie.

In der Debatte um einen neuen Konzertsaal in München zeigt nun auch eine Studie im Auftrag des Veranstaltungszentrums Gasteig Kapazitätsgrenzen der dortigen Philharmonie auf. Demnach ist es dort für eine volle parallele Nutzung durch die Münchner Philharmoniker und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zu eng. Dass beide gleichzeitig spielen, sei nur unter Abstrichen möglich, erläuterten Verfasser der Studie nach Angaben eines Stadtsprechers am Dienstag in einer gemeinsamen Sitzung von Wirtschafts- und Kulturausschuss. Proben und einzelne Konzerte müssten wie schon bisher ausweichen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Hamlet ist Richter und Henker“
München - Gleich zum Auftakt des Jahres lassen es die Münchner Theater krachen. Wenige Tage nach „Macbeth“ am Residenztheater folgt in den Kammerspielen ein weiterer …
„Hamlet ist Richter und Henker“
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
München - Wer das Wort „fantastisch“ im Namen führt und auszieht, sein Best-of unters Volk zu bringen, der hängt die Messlatte hoch. Die Fantastischen Vier erfüllen den …
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
Im Reich von Mode und Magie
Zürich - Spätestens seit dem Terroristen-Epos „Carlos“ ist der französische Filmemacher Olivier Assayas auch deutschen Kinofans ein Begriff. Sein preisgekröntes Drama …
Im Reich von Mode und Magie
Mordmotor mit Unwucht
Andreas Kriegenburg inszenierte William Shakespeares „Macbeth“ fürs Münchner Residenztheater
Mordmotor mit Unwucht

Kommentare