Geflüchtet

Tänzer des kubanischen Staatsballetts getürmt

Havanna - Sieben junge Tänzer des kubanischen Staatsballetts haben sich während einer Tournee in Mexiko abgesetzt.

Sechs der Flüchtigen im Alter zwischen 20 und 24 Jahren sollen inzwischen weiter in die USA gereist sein, wie der von Exilkubanern betriebene Blog „Cafe Fuerte“ berichtet. „Das schmerzt uns“, sagte die Leiterin der nationalen Ballettschule in Havanna, Ramona de Saa, der Nachrichtenagentur AP am Mittwoch.

Die Flucht hat sich bereits im März zugetragen. Das Staatsballett gilt als Aushängeschild der kommunistischen Führung und hat schon viele Tänzer von internationalem Rang hervorgebracht.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Literaturhaus zieht ins Boxwerk
Mit „Das Leben des Vernon Subutex“ hat die Autorin und Regisseurin Virginie Despentes einen wilden, erhellenden und komischen Roman über die französische Gesellschaft …
Das Literaturhaus zieht ins Boxwerk
„José Carreras Gala“: Bub aus Bayern wirbt auf Plakat  für Benefizaktion 
Einen langen Weg hat Lucas Schmaderer hinter sich – durch die Hilfe von José Carreras’ Stiftung und der Universitätsklinik Regensburg geht es dem Bub nach seiner …
„José Carreras Gala“: Bub aus Bayern wirbt auf Plakat  für Benefizaktion 
Samsationell – Paul Maar wird 80!
Heute feiert Paul Maar seinen 80. Geburtstag. Wir haben den Kinderbuchautor und Erfinder des „Sams“ in seiner Wahlheimat Bamberg besucht. 
Samsationell – Paul Maar wird 80!
Andreas Beck wird Resi-Chef
Bayerns Kunstminister Ludwig Spaenle stellte Andreas Beck als neuen Intendanten des Bayerischen Staatsschauspiels vor. Der 52-Jährige folgt auf Martin Kušej, der München …
Andreas Beck wird Resi-Chef

Kommentare