Tausende bei Eröffnung von Weiwei-Ausstellung

München - Unter großem Besucherandrang hat am Sonntag im Haus der Kunst in München die Ausstellung “So Sorry“ des chinesischen Künstlers Ai Weiwei eröffnet.

Tausende Menschen wollten die zahlreichen Werke des bekanntesten und kritischsten Künstlers aus China sehen. “Er will mit seinem Werk verwirren“, sagte Uli Sigg, der ehemalige Schweizer Botschafter in Peking und Kunstmäzen, bei einer Podiumsdiskussion am Sonntagnachmittag vor Hunderten Weiwei-Fans. Die Ausstellung zeigt bis 17. Januar 2010 zahlreiche Skulpturen Weiweis. Im Mittelpunkt steht die gigantische, raumfüllende und eigens für München geschaffene Installation “Rooted upon“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Rest ist – Jubel
München - Hausregisseur Christopher Rüping glückte an den Münchner Kammerspielen eine hochkonzentrierte Inszenierung von Shakespeares „Hamlet“. Lesen Sie hier unsere …
Der Rest ist – Jubel
Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet

Kommentare