Teilnahmebedingungen Heimatkönig

Mit ihrer Bewerbung stimmen Teilnehmer zu,

dass ihre Angaben und Fotos für redaktionelle und werbliche Zwecke im Rahmen der Aktion "Heimatkönig" verwendet und an Kooperationspartner weitergegeben werden dürfen. Die Bilder können insbesondere in Medien der Mediengruppe Münchner Merkur / tz veröffentlicht werden, darunter: 

- Münchner Merkur / seine Heimatzeitungen 

- www.merkur.de 

- Münchner Boulevardzeitung tz 

- www.tz.de 

- Facebook-Seiten, die von der Mediengruppe betrieben werden,

- Google-plus-Seiten, die von der Mediengruppe betrieben werden,

- Eigenanzeigen, die diese Aktion bewerben.

Rechte an Inhalten

Kandidatinnen sichern in Bezug auf die von ihnen hochgeladenen Fotos zu, dass sie die kompletten Rechte an diesen Fotos besitzen und keine Rechtsansprüche Dritter an diesen Fotos besteht. Die Kandidatinnen sind allein und umfassend für die eingereichten Inhalte verantwortlich und sind damit verpflichtet, dem Anbieter (Munich Online GmbH, Paul-Heyse-Str. 2-4, 80336 München) sämtlichen Schaden, einschließlich aller Aufwendungen, zu ersetzen, welche diesem aufgrund schuldhafter Verstöße gegen diese Nutzungsbedingungen entstehen.

Runde der TOP 5

Teilnehmende Bands, die in die Runde der TOP 5 gewählt werden, sichern ihre Anwesenheit bei folgendem Termin zu:

28.04.2018 - Die Lange Nacht der Musik

Darüberhinaus gelten unsere allgemeinen Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer ist das Modell? Geheimnis um dieses Skandal-Kunstwerk gelüftet
Es ist ein Kunstwerk, das einem die Röte ins Gesicht treiben kann. Doch es ist ein Meisterwerk von Gustave Courbet. Lange rätselte die Kunstwelt, wer dem französischen …
Wer ist das Modell? Geheimnis um dieses Skandal-Kunstwerk gelüftet
Neues Dreiviertelblut-Album: Kein Lied ohne Hinterhalt
Diese Woche erscheint das spannende Album „Diskothek Maria Elend“ von Dreiviertelblut. Es wartet mit bösen Überraschungen auf.
Neues Dreiviertelblut-Album: Kein Lied ohne Hinterhalt
Verliebt, verlobt, verhasst am Münchner Volkstheater
Kieran Joel inszenierte zum Start der neuen Spielzeit am Münchner Volkstheater Shakespeares „Sommernachtstraum“. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Verliebt, verlobt, verhasst am Münchner Volkstheater
100 Minuten lang nur ein netter Li-La-Laune-Bär - so war‘s bei Rea Garvey in München
„Das Leben ist schön“ - ein Netter ist er schon, der Rea Garvey. Aber für Oktoberfeststimmung taugt sein Konzert in der Olympiahalle lange Zeit nicht.
100 Minuten lang nur ein netter Li-La-Laune-Bär - so war‘s bei Rea Garvey in München

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion