Träume werden wahr

"Tango Metropolis": - Tango ist Ritual, nicht Wirklichkeit. Tango ist Träumerei, die Erfüllung der Sehnsucht für wenige Minuten auf einer Tanzfläche. Die Show "Tango Metropolis" bringt diese Träumereien einen Abend lang auf die Bühne ­ im April auch im Münchner Prinzregententheater.

Seit einigen Jahren touren die renommierten Tango-Tänzer Claudio Hoffmann und Pilar Alvarez mit ihrer Show um den Globus, im Jahr 2004 hat es schon zu einem Gastspiel in München gereicht ­ ausverkauft, berichten die Veranstalter von MünchenMusik. Jetzt haben sie sechs Termine angesetzt, für eine Show, die klassischen Tango mit moderner Musik fusioniert. In rotes Licht getaucht, berauschen sich die Tänzer an den Rhythmen der Großstadt. Auch witzige und freche Nummern stehen auf dem Programm, genauso wie die Flucht in Liebe und Leidenschaft.

Im Mittelpunkt stehen Hoffmann und Alvarez, die "Tango Metropolis" konzipiert und choreografiert haben. "Wir wollten den Tango etwas auffrischen", sagt Pilar, die ebenso aus der Tango-Kapitale Buenos Aires stammt wie ihr Partner Hoffmann. Inzwischen leben sie in Barcelona, die Nachfrage nach echtem argentinischen Tango ist groß in Europa.

Die musikalische Leitung hat Daniel Binelli, und seine Arrangements bringen den musikalischen frischen Wind in die traditionellen Tango-Nummern. "Gewöhnungsbedürftig", wie Hoffmann zu Beginn der Zusammenarbeit mit Binelli fand. Seit zehn Jahren etwa aber läuft die Kooperation hervorragend. Neben Hoffmann und Pilar tanzen noch fünf weitere Paare in "Tango Metropolis", Binelli selbst spielt das Bandoneon, das musikalische Herzstück des Tangos.

1. bis 5. April, 7. April. Karten: 089 / 93 60 93, www.muenchenmusik.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Das BR-Symphonieorchester unter Mariss Jansons reiste von München nach Hamburg und gab sein Debüt in der Elbphilharmonie. Wir haben dieses besondere Gastspiel begleitet. 
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Der König ist tot, es lebe der König! Was Elvis Presley zu Lebzeiten nie schaffte, nämlich ein Konzert in München zu geben, das holte er jetzt nach: die Konzertkritik …
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Zum neunten Mal bietet der Münchner Merkur in Zusammenarbeit mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ein Konzertabo an. Vier hochkarätig besetzte Abende …
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“
Wagner-Tenor Klaus Florian Vogt steht vor dem härtesten Brocken seiner Karriere: Am Sonntag debütiert er als Tannhäuser - dies in einer Neuproduktion an der Bayerischen …
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“

Kommentare