Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Der Traum des Ikarus

Tollwood: - Mit einer spektakulären Akrobatik-Aktion startete das Münchner Tollwood-Festival. Die Grupo Puja zeigte ein Luftballett in 50 Metern Höhe.

Ein gut gelaunter Wettergott lieferte die Traum-Naturkulisse: hingetuscht über einen Abendhimmel eine große graublaue Wolke. Davor, in 50 Metern Höhe, acht "Astronauten" in schwebend tänzerischer Bewegung an ihrem Satelliten. Mit der Grupo Puja ist Münchens Tollwood-Festival (bis 8. 7.), ohnehin grenzensprengend bis hinein ins engagierte Bio- und Umweltschutzbewusstsein, jetzt in der dritten Dimension angekommen.

Die "Pujas", seit 1998 auf choreographierten Höhenflug spezialisiert, müssen mindestens so schwindelfrei sein wie die Mohawk-Indianer, die bei Wolkenkratzer-Bauten über T-Träger gehen, wie unsereiner auf dem Bürgersteig. Denn ihr Luftballett "K@osmos" übertrifft jede Trapez-Artistik und jedes Bungee-Springen.

Seit 2002 ist die argentinisch-spanische Gruppe d i e Attraktion auf Festivals rund um den Globus. Das Tourneegepäck allerdings muss einiges wiegen: der Hebekran, der die tollkühnen Männer und Frauen (!) hochhievt und oben auch noch hin- und herschwenkt. Während unten eine Band grelle Atmo-Klänge über das Festivalgelände orgelt, schweben die "Pujas" himmelwärts, zunächst an langen Seilen, dann mit ihrer "Bola", einer aus Stahlringen gefertigten offenen Kugel - in der sie sich auch einmal wie in einem Science-Fiction-Fahrstuhl alle acht stehend zusammendrängen.

Aber sonst sind sie immer in bewegter akrobatischer Aktion: Hand in Hand machen sie den flachen Fallschirmspringer Stern, an- und ineinander gehakt formen sie die DNA-Doppelhelix-Struktur nach. An die Bola geschmiegt, bilden sie wild kreisende Rosetten und Kränze oder beugen sich weit aus dem Gestänge heraus zu allen möglichen Waghals-Figuren. Für uns Erdameisen unten wirken sie wie surreale Weltraumstation-Reparateure. Für die oben ist Ikarus‘ Traum vom Fliegen in Erfüllung gegangen.

>> Bildergalerie mit ersten Tollwood-Impressionen bei Munich online

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rockavaria findet 2018 wieder in München statt – an einem ganz anderen Ort
Das Musikfestival Rockavaria findet am 9. und 10. Juni 2018 wieder in München statt. Die Veranstalter haben das Freiluftspektakel vom Olympiapark an einen ganz anderen …
Rockavaria findet 2018 wieder in München statt – an einem ganz anderen Ort
Konzertkritik: So war Anathema im Backstage
Einen abenteuerlichen Weg hat die Liverpooler Band Anathema in zweieinhalb Jahrzehnten zurückgelegt: von ruppigem Doom Metal über düsteren Alternative Rock hin zu einer …
Konzertkritik: So war Anathema im Backstage
„Die lustige Witwe“ am Gärtnerplatz: Nachkriegstonfilm 2.0
Franz Lehárs „Die lustige Witwe“ gehört zur DNA des Münchner Gärtnerplatztheaters. Das passende Stück also zur Wiedereröffnung - auch wenn der Abend recht brav ausfällt.
„Die lustige Witwe“ am Gärtnerplatz: Nachkriegstonfilm 2.0
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle
Das wird ein Fest für Trash- und 90er-Fans. Gleich sechs Bands, die im Umz-umz-Zeitalter für Furore gesorgt hatten, treten beim Event „Die Mega 90er live!“ in der …
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle

Kommentare