Triumph der Eleganz

Rom - Mit einem ganz von der mexikanischen Malerin Frida Kahlo (1907-1954) inspirierten Defilee der Top-Stilistin Raffaella Curiel sind die Alta-Moda-Tage in ihre vorletzte Runde gegangen. Die Mailänder Modeschöpferin entzückte ihr High-Society-Publikum am Mittwoch in Rom mit einer Mischung aus Folklore und Eleganz

Schon am Abend zuvor hatte Altmeister Lorenzo Riva mit einer wahren Hymne an die Frau und an die Weiblichkeit überzeugt. Knie-kurze Kleider mit tiefem Ausschnitt, hoher Taille und glockenförmig ausgestelltem Rock wechselten sich ab mit edlen Abendroben.

Der Schnitt ist klassisch, die Farben modern: Rivas Farbpalette reicht von Gold- und Brauntönen bis hin zu Apfelgrün, Knallrosa und Flieder. Als Überraschung und Höhepunkt der Schau präsentierte der norditalienische Couturier ein Hochzeitskleid, wie für den Hof von Versailles: Ein prächtiges Kleid mit Reifrock in Zartgrün und Flieder aus geprägter und bestickter Seide. Eine "moderne Marie-Antoinette" beschrieben es italienische Medien.

Kreationen wie aus Tausend und einer Nacht ließ hingegen der libanesische Designer Abed Mahfouz über den Catwalk rauschen: Er zeigte vorwiegend lange, elegante Abendroben in knalligen Farben wie Rot, Grün oder Lila, veredelt durch Strass und riesige Blumenmotive aus Edelmetallen. Am Mittwochabend stand noch als Highlight die Schau des Stardesigners Renato Balestra auf dem Programm. Die Alta-Moda-Tage gehen an diesem Donnerstag zu Ende.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Als Verbrecher wäre ich ein Versager“
Rupert Grint über die Gangsterserie „Snatch“ und sein Entkommen aus der Gefangenschaft des „Harry Potter“-Universums.
„Als Verbrecher wäre ich ein Versager“
„Tannhäuser“ in München: Zeit der Künstlichkeit
Eine bessere Sängerbesetzung für diesen neuen „Tannhäuser“ an der Bayerischen Staatsoper lässt sich nicht finden - wohl aber ein besserer Regisseur. Die rituellen Bilder …
„Tannhäuser“ in München: Zeit der Künstlichkeit
Weltstars inmitten der Natur - Dieses Festival ist eine Reise wert
Franz Ferdinand, Feist und Judith Holofernes sind nur drei Acts, die beim diesjährigen „Summer‘s Tale“ auftreten. Unter Musik-Kennern längst bekannt, ist das Festival …
Weltstars inmitten der Natur - Dieses Festival ist eine Reise wert
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Das BR-Symphonieorchester unter Mariss Jansons reiste von München nach Hamburg und gab sein Debüt in der Elbphilharmonie. Wir haben dieses besondere Gastspiel begleitet. 
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie

Kommentare