Triumph der Eleganz

Rom - Mit einem ganz von der mexikanischen Malerin Frida Kahlo (1907-1954) inspirierten Defilee der Top-Stilistin Raffaella Curiel sind die Alta-Moda-Tage in ihre vorletzte Runde gegangen. Die Mailänder Modeschöpferin entzückte ihr High-Society-Publikum am Mittwoch in Rom mit einer Mischung aus Folklore und Eleganz

Schon am Abend zuvor hatte Altmeister Lorenzo Riva mit einer wahren Hymne an die Frau und an die Weiblichkeit überzeugt. Knie-kurze Kleider mit tiefem Ausschnitt, hoher Taille und glockenförmig ausgestelltem Rock wechselten sich ab mit edlen Abendroben.

Der Schnitt ist klassisch, die Farben modern: Rivas Farbpalette reicht von Gold- und Brauntönen bis hin zu Apfelgrün, Knallrosa und Flieder. Als Überraschung und Höhepunkt der Schau präsentierte der norditalienische Couturier ein Hochzeitskleid, wie für den Hof von Versailles: Ein prächtiges Kleid mit Reifrock in Zartgrün und Flieder aus geprägter und bestickter Seide. Eine "moderne Marie-Antoinette" beschrieben es italienische Medien.

Kreationen wie aus Tausend und einer Nacht ließ hingegen der libanesische Designer Abed Mahfouz über den Catwalk rauschen: Er zeigte vorwiegend lange, elegante Abendroben in knalligen Farben wie Rot, Grün oder Lila, veredelt durch Strass und riesige Blumenmotive aus Edelmetallen. Am Mittwochabend stand noch als Highlight die Schau des Stardesigners Renato Balestra auf dem Programm. Die Alta-Moda-Tage gehen an diesem Donnerstag zu Ende.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
München - Fredrik Rydman begeistert mit seiner zeitgenössischen Version „Nutcracker reloaded“ in Münchens Deutschem Theater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater

Kommentare