+
Mit den Spendengeldern soll der Aufbau in Haiti vorangetrieben werden.

TV-Spendengala: 24 Millionen Euro für Haiti

Berlin - Die deutsche Fernseh-Spendengala für die Erdbebenopfer in Haiti hat rund 24 Millionen Euro für Hilfsprojekte eingebracht.

Bereits während der von Thomas Gottschalk und Steffen Seibert moderierten Sendung am 19. Januar kamen fast 18 Millionen Euro an Spenden zusammen, teilten die Initiatoren am Dienstag mit. Die restlichen Zusagen folgten später. Auf Initiative der “Bild“-Zeitung und des ZDF hatten zahlreiche Prominente im Fernsehen zum Spenden für Haiti aufgerufen.

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Die Gelder wurden zwischen den Partnern der Sendung aufgeteilt und flossen an die Caritas International (3,5 Millionen Euro), das Deutsche Rote Kreuz (4,7 Millionen Euro), die Diakonie Katastrophenhilfe (3,5 Millionen Euro), die “Bild“-Hilfsorganisation “Ein Herz für Kinder“ (7,6 Millionen Euro) und die Welthungerhilfe (4,5 Millionen Euro), wie “Bild“ mitteilte.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Journalisten, Schauspieler und Kulturschaffende lesen in den Münchner Kammerspielen Texte des inhaftierten Deniz Yücel. 
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Schlechte Nachrichten für alle, die glauben, Chris de Burgh könne nur die Schnulze „Lady in Red“, das im Radio rauf und runter genudelt wird.
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Dieses Jahr findet die Comic Con in München statt. Zum ersten Mal kommt die Comic-Messe damit auch nach Bayern. Welche Stars kommen und wo sie stattfindet, erfahren Sie …
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Indische Experimente am Volkstheater
Bereits zum zweiten Mal inszeniert der indische Regisseur Sankar Venkateswaran am Münchner Volkstheater. Wir haben den Theatermacher vor der Uraufführung seines …
Indische Experimente am Volkstheater

Kommentare