Über 170 "Verbrechensliteraten" bei Criminale - Wickerts Krimi-Debüt

- Düsseldorf/Wesel - Mehr als 170 Krimiautoren kommen im April zur diesjährigen Criminale an den Niederrhein. Damit sei dieses Treffen der "Verbrechensliteraten" aus Deutschland, Österreich und der Schweiz das größte Krimifestival Europas, erklärte der Sprecher der Autorenvereinigung "Syndikat", der Düsseldorfer Krimi- Schriftsteller Horst Eckert.

<P>Zur Eröffnung am 28. April liest "Tagesthemen"-Moderator Ulrich Wickert aus seinem Krimi-Erstling "Der Richter aus Paris". Der TV-Mann werde dann auch in den erlauchten Kreis des "Syndikats" aufgenommen.</P><P>Währen der Gala "Tango Criminale" in Duisburg gehen am 1. Mai insgesamt 7500 Euro, "natürlich in kleinen, gebrauchten Scheinen", an die Gewinner des begehrten Friedrich-Glauser-Preises und des Hansjörg-Martin-Preises für besondere Autorenleistungen. Überreicht werden die Auszeichnungen von Stars aus der ZDF-Krimireihe "Wilsberg".</P><P>Erstmals ist laut Eckert die Criminale grenzüberschreitend: Vereint im Verbrechen, treffen niederländische Autoren auf ihre deutschsprachigen Kollegen. Schauplätze sollen Schlösser, Ruinen, Schiffe und auch eine Klinik-Pathologie sein. Dass das Genre trotz der Buchmarkt-Krise seinen Rang in der Publikumsgunst behaupten kann, ist für Eckert kein Wunder: "Kein anderes Stück Literatur schildert die Risiken und Nebenwirkungen des Lebens so treffend wie ein guter Kriminalroman."</P><P>www.die-criminale.de</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jansons zum Konzertsaal: „Ich bin noch nicht beruhigt“
Der Architektenwettbewerb ist entschieden, ab 2018 könnte gebaut werden. Doch wie soll das Münchner Konzerthaus geführt werden? Dirigent Mariss Jansons denkt an eine …
Jansons zum Konzertsaal: „Ich bin noch nicht beruhigt“
Hisham Matar und sein schwieriges Vater-Land
Hisham Matar erzählt in „Die Rückkehr“ von seiner Heimat Libyen und von der Suche nach seinem Vater, der von Gaddafis Schergen entführt wurde. Dafür wird der Autor in …
Hisham Matar und sein schwieriges Vater-Land
Der Höllen-Glöckner von AC/DC
Zusammen mit seinem Bruder Angus gründete Malcolm Young 1973 AC/DC und schrieb Rockgeschichte. Jetzt ist der Gitarrist nach langer Krankheit im Alter von 64 Jahren …
Der Höllen-Glöckner von AC/DC
Marilyn Manson in München: Wie Luzifer auf dem Thron
Trotz eines gebrochenen Beins tritt Marilyn Manson in der Münchner Zenithhalle auf. Dort bietet er seinen Fans eine kurze, aber wohl unvergessliche Show - bis die …
Marilyn Manson in München: Wie Luzifer auf dem Thron

Kommentare