+
Entdeckt: „Soubrette“ von Otto Dix.

Unbekannte Aquarelle von Otto Dix in Oberbayern gefunden

München - Vier bisher unbekannte, bedeutende Aquarelle des Malers Otto Dix (1891-1969) sind in Oberbayern gefunden worden.

Die frühen Werke seien in Dix’ Düsseldorfer Zeit 1922/23 entstanden, die als Meilenstein in der Entwicklung des Künstlers gelte, sagte der Düsseldorfer Galerist Herbert Remmert. Die Dix-Aquarelle sind der zweite spektakuläre Fund. Bereits vergangenes Jahr war Unbekanntes aufgetaucht. Zu den jetzt gesicherten Werken gehören „Nächtens“ und „Soubrette“. Remmert schloss nicht aus, dass der Nachlass noch mehr Überraschungen berge.

Bekannt sei, dass sich darin auch von Dix gemalte Kinderbilderbücher befänden. Die Mappe mit den Kunstwerken gehört zum Besitz der Tochter von Martha und Hans Koch, der Arzt und bedeutender Kunstsammler in Düsseldorf war. Seine Frau Martha verliebte sich in Dix. Koch ließ sich deswegen scheiden. Die Galerie hatte die Mappe bei Kochs Enkelin in Oberbayern aufgespürt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Rest ist – Jubel
München - Hausregisseur Christopher Rüping glückte an den Münchner Kammerspielen eine hochkonzentrierte Inszenierung von Shakespeares „Hamlet“. Lesen Sie hier unsere …
Der Rest ist – Jubel
Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet

Kommentare