US-Bestseller "Sakrileg" jetzt auf Deutsch

- Bergisch Gladbach - Mit einer Startauflage von 100 000 Exemplaren ist der historische Kirchen-Thriller "Sakrileg" des US-Bestsellerautors Dan Brown ("Illuminati") am Dienstag in den deutschen Buchhandel gekommen. 50 000 weitere Bücher seien bereits geordert und würden in den nächsten Tagen ausgeliefert, teilte der Verlag Gustav Lübbe in Bergisch Gladbach mit.

<P>In den USA startete das Buch mit dem Originaltitel "The Da Vinci Code" im März 2003 auf Anhieb auf Platz eins der "New York Times"- Bestsellerliste. Erst kürzlich rutschte es auf den zweiten Platz ab. Allein in den USA verkaufte sich der Thriller mehr als 5,5 Millionen Mal. Weitere 100 000 Exemplare wurden in Kanada verkauft.</P><P>In dem Thriller geht es um die Ermordung des Kurators des Louvre, vor allem aber um einen religiösen Geheimbund und die These, dass Jesus mit Maria Magdalena ein Kind gehabt haben soll. Peter Molden, Geschäftsführer der Verlagsgruppe Lübbe, zeigte sich optimistisch, dass das Buch auch in Deutschland ein Bestseller wird. Romane, die im Umfeld von Vatikan, Geheimbünden und Kriminalfällen angesiedelt seien, hätten derzeit beim Lesepublikum großen Erfolg, sagte Molden.</P><P>In Amerika luden mehrere Kirchen ihre Mitglieder zur Diskussion über den Bestseller ein, beunruhigt über Browns religiöse Thesen. Die erzkonservative katholische Organisation "Opus Dei" verbreitete als Reaktion auf das Buch eine Erklärung, in der sie Browns Darstellung ihrer Gruppe als "totalen Quatsch" verurteilte.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eran Shakines Gentlemen bitten ins Museum
Das Jüdische Museum München ermöglicht mit „A Muslim, a Christian and a Jew“ eine Begegnung mit dem Werk des Künstlers Eran Shakine. Lesen Sie hier unsere …
Eran Shakines Gentlemen bitten ins Museum
„Idomeneo“ in Nürnberg: Dunkles Märchen für Erwachsene
Selbst der grausigste Tragödienbrocken bekommt bei Regisseur David Bösch etwas Verspieltes. Sein Nürnberger „Idomeneo“ überwältigt vielleicht nicht, wirkt aber trotzdem …
„Idomeneo“ in Nürnberg: Dunkles Märchen für Erwachsene
Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Belle and Sebastian verzaubern München: Beim ausverkauften Konzert der Glücklichmacher aus Glasgow in der Muffathalle galt einmal mehr: „Love is in the Air“.
Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Den Tiroler Festspielen wird Ausbeutung, Lohndumping und Machtmissbrauch vorgeworfen. Mittlerweile hat Gustav Kuhns Festival Klage erhoben.
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele

Kommentare