US-Bildhauer Robert Graham mit 70 Jahren gestorben

New York/Santa Monica - Der amerikanische Bildhauer Robert Graham, der Ehemann von Oscar-Preisträgerin Angelica Huston, ist im Alter von 70 Jahren gestorben.

Der Künstler war für seine riesigen Bronzeskulpturen bekannt. So stammt das Denkmal des früheren US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt in Washington von ihm. Bekannt sind auch seine Figuren von den Jazzlegenden Duke Ellington und Charlie Parker sowie von Ex-Boxstar Joe Louis.

“Robert war ein faszinierender Bildhauer, der die Kunst in Kalifornien und der Welt für immer mitgeprägt hat“, erklärte der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger nach Angaben des US-Fernsehsenders CBS. Graham starb demnach am Samstag in einem Krankenhaus in Santa Monica, seine Frau und andere Familienmitglieder waren bei ihm. Berühmt wurde der gebürtige Mexikaner auch durch eine riesige Bronzetür, die er für das Sport-Kolosseum in Los Angeles schuf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach dem Aus für den Echo: Darum muss ein neuer Preis her
Der Echo hat wegen der Preisverleihung für die Rapper Kollegah und Farid Bang schweren Schaden genommen. Jetzt wird der Award eingestampft. Doch das kann nicht der …
Nach dem Aus für den Echo: Darum muss ein neuer Preis her
Schormann soll neue documenta-Geschäftsführerin werden
In Kassel, der Stadt der Weltkunstausstellung namens documenta, steht die Kulturszene kurz still. Denn des gibt eine neue documenta-Geschäftsführerin.
Schormann soll neue documenta-Geschäftsführerin werden
Wettbewerb fürs Münchner Konzerthaus: Spektakeln sollen andere
Verhandlungen beendet: Das Bregenzer Architektenbüro Cukrowicz Nachbaur erhält wohl endgültig den Zuschlag für das Münchner Konzerthaus. Am kommenden Mittwoch debattiert …
Wettbewerb fürs Münchner Konzerthaus: Spektakeln sollen andere
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Kommentare