Vier Männer wegen Harry-Potter-Diebstahls in England angeklagt

- London - Für den Diebstahl von Erstausgaben des neuen "Harry Potter"-Romans müssen sich in Kürze vier Männer im Alter zwischen 16 und 44 Jahren vor Gericht verantworten. Nach Angaben der Polizei in Lowestoft (Grafschaft Suffolk) vom Freitag wurde offiziell Anklage im Zusammenhang mit dem Verschwinden mehrere frischgedruckter Exemplare des neuen und noch nicht erschienenen Romans "Harry Potter und der Orden des Phoenix" der Erfolgsautorin Joanne K. Rowling erhoben.

<P>Nach den Angaben handelt es sich bei dem 44-jährigen um einen Angestellten der Druckerei der Potter-Bücher. Er wird des Diebstahls mehrerer Kopien beschuldigt. Nach einem Verhör wurde er in der Nacht zum Freitag gegen eine Kaution auf freien Fuß gesetzt. Am 14. Mai muss er in Lowestoft vor Gericht erscheinen. Dies gilt auch für einen 18 Jahre alten Mann sowie zwei 16-jährige, die des Handels mit gestohlenen Gütern beschuldigt werden.</P><P><BR>Zwei der Bücher waren am Dienstag von einem Spaziergänger in einem Stadtpark in Bungay (Suffolk), nahe der Druckerei der Potter-Bücher, gefunden worden. Sie wurden dem Massenblatt "The Sun" übergeben. Die Seiten des mit 38 Kapiteln und 255 000 Wörtern bisher längsten Potter-Abenteuers waren nach einem "Sun"-Foto teilweise noch zusammengeklebt und an einer Stelle sogar eingerissen. Der Herstellungsprozess im Druckhaus Clays Ltd., wo Hunderttausende von Kopien der neuen Abenteuer des Zauberlehrlings produziert werden, war ganz offensichtlich noch nicht abgeschlossen. Der fünfte Band der Abenteuer von Joanne K. Rowling soll am 21. Juni veröffentlicht werden. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
München - Fredrik Rydman begeistert mit seiner zeitgenössischen Version „Nutcracker reloaded“ in Münchens Deutschem Theater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
„Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“-Macher: Öffentlicher Auftritt in München
München - Bisher versteckte sich der Kopf hinter einer der gerade erfolgreichsten deutschen Facebookseiten. Jetzt tritt er erstmals öffentlich auf. Was ist das für 1 …
„Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“-Macher: Öffentlicher Auftritt in München
Stadt macht Dieter Hildebrandts Witwe eine Freude
München - Nachdem es bei der letzten Verleihung des Dieter-Hildebrandt-Kabarettpreises einige Verstimmungen gab, hat die Stadt nun reagiert. Und macht der Witwe des …
Stadt macht Dieter Hildebrandts Witwe eine Freude

Kommentare