Vier Männer wegen Harry-Potter-Diebstahls in England angeklagt

- London - Für den Diebstahl von Erstausgaben des neuen "Harry Potter"-Romans müssen sich in Kürze vier Männer im Alter zwischen 16 und 44 Jahren vor Gericht verantworten. Nach Angaben der Polizei in Lowestoft (Grafschaft Suffolk) vom Freitag wurde offiziell Anklage im Zusammenhang mit dem Verschwinden mehrere frischgedruckter Exemplare des neuen und noch nicht erschienenen Romans "Harry Potter und der Orden des Phoenix" der Erfolgsautorin Joanne K. Rowling erhoben.

<P>Nach den Angaben handelt es sich bei dem 44-jährigen um einen Angestellten der Druckerei der Potter-Bücher. Er wird des Diebstahls mehrerer Kopien beschuldigt. Nach einem Verhör wurde er in der Nacht zum Freitag gegen eine Kaution auf freien Fuß gesetzt. Am 14. Mai muss er in Lowestoft vor Gericht erscheinen. Dies gilt auch für einen 18 Jahre alten Mann sowie zwei 16-jährige, die des Handels mit gestohlenen Gütern beschuldigt werden.</P><P><BR>Zwei der Bücher waren am Dienstag von einem Spaziergänger in einem Stadtpark in Bungay (Suffolk), nahe der Druckerei der Potter-Bücher, gefunden worden. Sie wurden dem Massenblatt "The Sun" übergeben. Die Seiten des mit 38 Kapiteln und 255 000 Wörtern bisher längsten Potter-Abenteuers waren nach einem "Sun"-Foto teilweise noch zusammengeklebt und an einer Stelle sogar eingerissen. Der Herstellungsprozess im Druckhaus Clays Ltd., wo Hunderttausende von Kopien der neuen Abenteuer des Zauberlehrlings produziert werden, war ganz offensichtlich noch nicht abgeschlossen. Der fünfte Band der Abenteuer von Joanne K. Rowling soll am 21. Juni veröffentlicht werden. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rea Garvey auf dem Tollwood: Glücklichsein ist so einfach
Von Jung bis Alt können sich die meisten Musik-Fans auf Rea Garvey einigen. Woran das liegt, zeigt er bei seinem Auftritt auf dem Tollwood. Die Nachtkritik.
Rea Garvey auf dem Tollwood: Glücklichsein ist so einfach
Jonas Kaufmanns Otello: Nur ein Seitensprung
Diesem Debüt hat die Opernwelt entgegengefiebert: Jonas Kaufmann singt in London erstmals die Titelrolle von Verdis „Otello“. So ganz passt die Partie nicht zu ihm.
Jonas Kaufmanns Otello: Nur ein Seitensprung
Verschwitzte Sommernacht mit „The Whiskey Foundation“ im Strom
Draußen rattern Züge über die marode Brücke, drinnen spielen sich die fünf junge Münchner „The Whiskey Foundation“-Musiker den Blues, Rock und Soul der 60er Jahre aus …
Verschwitzte Sommernacht mit „The Whiskey Foundation“ im Strom
Glut in der Zwiebel
Zum Auftakt des Münchner Filmfests wird der erste Dokumentarfilm über Bud Spencer uraufgeführt.
Glut in der Zwiebel

Kommentare